Samstag, 16.02.2019

|

zum Thema

Typisierung für Leukämie-Kranke: Jetzt hilft auch der Club

Neuzugang Robert Bauer gibt bei der DJK Eintracht Süd Autogrammstunde - 19.07.2018 19:56 Uhr

Wattestäbchen in den Mund, fertig: Sich typisieren zu lassen tut nicht weh. © Berny Meyer


Auf viel Zulauf hofft die DJK Eintracht Süd am kommenden Sonntag (22. Juli), wenn auf ihrem Gelände eine öffentliche Registrierungsaktion stattfindet, um Spender für zwei an Leukämie erkrankte Fußballer zu finden. Dabei gibt sich für den guten Zweck auch Prominenz die Ehre – Club-Neuzugang Robert Bauer lädt gegen 13 Uhr zu einer Autogrammstunde.

Robert Bauer spielt seit wenigen Wochen beim Club. © Foto: Sportfoto Zink


Wie mehrfach berichtet, sind ein Fünfjähriger aus der G-Jugend des Vereins und der G-Jugend-Trainer an Blutkrebs erkrankt. Nun wird nach genetischen "Zwillingen" für die beiden Fußballer gesucht – diese würden Stammzellen (meist über eine Blutspende) abgeben, die ins Knochenmark des Erkrankten eingepflanzt werden.

Um passende Spender für die beiden Fußballer und andere Leukämie-Patienten weltweit zu finden, brauchen die Ärzte genetische Informationen von möglichst vielen Menschen. Mit der großen Registrierungsaktion, die am Sonntag am Rande eines Fußballturniers stattfindet, will die DJK Eintracht Süd (Germersheimer Straße 118) dabei helfen. Sie steht unter dem Motto "You’ll never walk alone" und dauert eigentlich von 14 bis 17 Uhr.

Ice Tigers entsenden ihr Maskottchen

Stargast Bauer hat sich aber etwas früher angesagt. Der Außenverteidiger, der 67 Bundesligaspiele für Werder Bremen und den FC 04 Ingolstadt absolvierte und nun auf Leihbasis zum 1. FC Nürnberg gewechselt ist, soll gegen 13 Uhr eintreffen.

Doch der 23-Jährige ist nicht der einzige Prominente, der sein Kommen angekündigt hat. Die Ice Tigers Nürnberg entsenden – sicher zur Freude der Kinder – Maskottchen Pucki an die Germersheimer Straße. Der Plüschtiger wird ebenfalls im Lauf des Nachmittags erwartet. Zusätzlich ist die Feuerwehr Gartenstadt mit zwei Einsatzfahrzeugen und Aktionsprogramm für Kinder vor Ort.

Kürzlich hat bereits die Bereitschaftspolizei mit einer großen internen Typisierungsaktion den Verein beim Einsatz gegen Blutkrebs unterstützt. Die Registrierung verläuft ganz unkompliziert. Der Spendenbereite muss eine DNA-Probe abgeben, indem mit einem Wattestäbchen ein Abstrich von der Mundschleimhaut gemacht wird. Eine Blutentnahme ist nicht nötig.

Die Proben werden der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) übermittelt, die auch die Kosten für die Typisierung trägt. 

M.P.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg