Donnerstag, 26.04.2018

|

51 Schützen aus elf Vereinen beim Seniorentag

Gloria Krug vom SV Horlach gewinnt das Preisschießen — Enttäuschung über geringen Zuspruch aus dem Stadtgebiet Pegnitz - 01.11.2017 17:36 Uhr

Die erfolgreichen Schützinnen und Schützen, die beim Gaualters- und Seniorenschießen in Hainbronn die vorderen Plätze belegten, zeigen im Kreis mit Sportleiterin Steffi Leiß und Schützenmeisterin Margit Meister vom SV Hainbronn ihre Präsente und Pokale. © Foto: Schützenverein Hainbronn


Bei der Preisverleihung im familiären Rahmen im Gasthaus Schmidt begrüßte Schützenmeisterin Margit Meister die stellvertretenden Gauschützenmeister Hans Böhmer und Herbert Haas, weitere Mitglieder der Gauverwaltung sowie Stadtrat Werner Vogel (SPD). Nachdem die Durchführung so einer Veranstaltung mit einigem Aufwand verbunden ist, bedankte sich Meister bei allen, die bei der Vorbereitung mitgewirkt haben und bei der Vereinswirtsfamilie Schmidt. Die Schützenmeisterin freute sich, dass trotz der widrigen Wetterverhältnisse so viele den Weg gefunden hatten.

Insgesamt 51 Teilnehmer aus elf Vereinen nahmen an dem Schießen teil. Meister bedauerte, dass sich aus dem Stadtgebiet und der näheren Umgebung etliche Vereine nicht beteiligt haben. Ein kurzes Grußwort überbrachte der zweite Gauvorsitzende Böhmer und dankte den Hainbronnern. Sportleiterin Steffi Leiß gab schließlich die Ergebnisse bekannt: Das Preisschießen gewann Gloria Krug vom SV Horlach mit einem 26,5- Teiler. Zweiter wurde "Ebbe" Baier vom SG Artelshofen (35,9-Teiler), Dritter Anita Binder vom SV Benzendorf (45,5-Teiler).

Bei der Ringewertung der Altersklasse wurde "Ebbe" Baier (187,8 Ringe) Erster, Elke Richter von der KPSG Pegnitz (158,3 Ringe) Zweite und Sabine Schötz vom SV Hainbronn (145,1 Ringe) Dritte. In der Ringewertung der Seniorenklasse belegte Kaus Poppendörfer von der SG Artelshofen (196,4 Ringe) den 1. Platz, Werner Wegner vom ZiSTV Troschenreuth (187,2 Ringe) den 2. und Herbert Haas vom SG Artelshofen (185,0 Ringe) den 3. Rang. Bei der Ringewertung der Seniorenklasse aufgelegt kamen Franz Seubert (1., SGS Köttweinsdorf, 209,3 Ringe), Josef Teichmann (2., SV Tüchersfeld, 208,8 Ringe) und Kurt Schiklath (3., SV Waidach, 204,3 Ringe) aufs Treppchen. Beim "Goldenen Schuss" kam Anita Binder vom SV Benzendorf dem vorgegebenen Teiler am nächsten. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Hedwig Müller aus Hainbronn und Günther Fuchs aus Troschenreuth.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hainbronn