19°

Freitag, 20.10. - 17:53 Uhr

|

Alter und Gruppe sind Sängern in Creußen egal

Gemeinsames Musizieren in Kirchengemeinde Jakobus - 07.09.2017 11:38 Uhr

Martina Schill (rechts) leitete die erste Chorprobe für das große Konzertprojekt der evangelischen Kirchengemeinde St. Jakobus zum Luther-Jubiläumsjahr. © Ralf Münch


"Wir haben so viele Gruppen in der Gemeinde und viele wissen gar nichts von der Existenz der anderen", sagt Martina Schill, die seit 2003 den Flötenkreis betreut. Heute leitet sie die Chorprobe in Vertretung für Iris Meier. Das Konzert soll am Samstag, 14. Oktober, stattfinden. Und es sind alle dabei: Kirchen- und Posaunenchor, das Mitsingteam, der Flötenkreis, die Kirchenband. Manche Stücke sollen gemeinsam präsentiert werden, manche werden separat vorgetragen. So ist es auch mit den Proben. Manche Gruppen üben im Vorfeld alleine, manche auch zusammen. Und ein Anspiel soll es auch geben, so Schill.

Werbung für Nachwuchs

"Es ist egal welchen Alters oder aus welcher Gruppe die Teilnehmer kommen", betont die 37-Jährige. Die Zusammenarbeit zwischen den Gruppen könne so ideal gefördert werden. Und natürlich hofft man auch, mit dem Projekt die Nachwuchswerbung fördern zu können. "Interessierte haben bei dem Projekt die Möglichkeit, für einen relativ kurzen Zeitraum mal unverbindlich in die verschiedenen Gruppen hineinzuschnuppern", sagt Schill.

Das Luther-Jubiläumsjahr – 500 Jahre Reformation – bot sich da als Thema ideal an. Es gab schon zwei Mal ein gemeinsames Konzert von Kirchen- und Posaunenchor sowie Flötenkreis. "Da wurde es jetzt schon mal wieder Zeit", so Schill. Und es wird auch eine gewisse Herausforderung, sagt sie, denn Luther-Lieder seien sowohl textlich als auch musikalisch oft schwer zugänglich. "Die Melodien sind meist in den alten Tonarten, in Molltonarten", erklärt Schill. Da sei der Melodieverlauf nicht so einfach umzusetzen. Der Text basiere auf einer älteren Sprache und mache somit die Begrifflichkeit häufig schwer. Man werde aber auch neuere Lieder dazunehmen, den Bezug zu Luther ausbauen.

Manche Gruppen haben schon mit den Proben angefangen. Und auch für das Chorprojekt alleine gab es im Vorfeld eine große Resonanz. So werden nicht nur der Kirchenchor alleine, sondern auch Chöre aus Nachbargemeinden mitmachen. Es gibt ein gemeinsames Mottolied: Allein aus Gnade.

Was bedeutet ihr Luther persönlich? "Ohne Luther gäbe es keine evangelische Kirche", sagt Schill. Er habe doch maßgeblich dazu beigetragen. Das Ganze jetzt musikalisch umzusetzen, gibt ihr viel. "Musik ist alles für mich", sagt die 37-Jährige. Und so ist sie beruflich auch umgestiegen, hat das Lehramtsstudium aufgegeben, gibt privat Musik- und Orgelunterricht und macht diverse Orgeldienste. Schill klappert mit einem gewaltigen Schlüsselbund: unter anderem spielt sie in Lindenhardt, Plech, Auerbach, Bayreuth und Schnabelwaid Orgel.

Inzwischen hat sich der Probenraum im evangelischen Gemeindehaus gefüllt und jeder hat sich die Notenblätter besorgt. Martina Schill schlägt auf dem Klavier die ersten Töne an: ein feste Burg ist unser Gott. 

FRAUKE ENGELBRECHT

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Creußen