21°

Mittwoch, 28.09. - 17:26 Uhr

|

zum Thema

Anton Marsall wechselt von Piranhas zu Ice Dogs

Leistungsträger des Oberligisten Rostock wechselt zum EVP - 22.06.2015 14:20 Uhr

Mit Anton Marsall kommt ein Oberliga-Stürmer nach Pegnitz, der früher bei Höchstadt schon mit Markus Schwindl zusammengespielt hat.

Mit Anton Marsall kommt ein Oberliga-Stürmer nach Pegnitz, der früher bei Höchstadt schon mit Markus Schwindl zusammengespielt hat. © Paul Neudörfer


Mit der Berufung von Markus Schwindl und Marco Zimmer in die sportliche Leitung verband die Vereinsführung die Absicht, deren langjährige Beziehungen im nordbayerischen Eishockeygeschäft zu nützen. Der Plan scheint aufzugehen: Mit Anton Marsall kommt jetzt einer der Leistungsträger des Oberligisten Piranhas Rostock an die Pegnitz, mit dem „Gary“ Schwindl vor vielen Jahren beim HEC Höchstadt schon in einer Mannschaft gespielt hat. Auch mit Sergej Hausauer hat er bei den „Alligators“ schon in einer Reihe gestürmt.

In Waldbröl geboren hat der heute 35-jährige gelernte Stürmer, der aber auch in der Verteidigung eingesetzt werden kann, beim EHC 80 Nürnberg das Eishockey spielen gelernt. Im Jahr 2000 wechselte er erstmals nach Höchstadt in die Bayernliga, wo er mit den Panzerechsen und Markus Schwindl umgehend die Bayerische Meisterschaft feiern konnte. Nach einem einjährigen Gastspiel beim Oberligisten Haßfurt kehrte er wieder an die Aisch zurück, nachdem der HEC zwischenzeitlich ebenfalls in die dritthöchste Liga aufgestiegen war.

Weitere Stationen waren anschließend die Oberligisten Mittelrhein Neuwied, Hügelsheim, Rostock und die Stuttgart Wizards, ehe er sich wieder für einige Jahre seinem Stammverein Nürnberg anschloss. Höchstadt war in der Saison 2010/11 erneut das Sprungbrett in die Oberliga, wo Marsall in der Folge mit den Piranhas vier Spielzeiten lang auf Torejagd ging. Schnell zählte er bei den Rostocker Raubfischen zu den Leistungsträgern. Insgesamt absolvierte „Toni“ an der Ostsee 183 Spiele und erzielte dabei 342 Scorerpunkte (109 Tore/233 Vorlagen).

In Höchstadt ist Marsall, dessen Bruder Markus beim Oberligisten Tigers Bayreuth die Schlittschuhe schnürt, noch in bester Erinnerung: „Toni ist technisch sehr stark, verfügt über eine gute Übersicht, ist schnell und kann in der Offensive alle Positionen besetzen." Auch die Ex-Bayreuther Florian Zeilmann und Florian Müller, die ebenfalls beim EVP verlängert haben, freuen sich, dass der Angriff der Ice Dogs mit Marsall noch stärker wird. Gut möglich, dass sie von Trainer Vaclav Drobny in einer Reihe aufs Eis geschickt werden.

Marsall hat von sich aus bei Pegnitz angefragt, weil er zurück nach Bayern wollte und hier zahlreiche Bekannte aus früheren Zeiten vorfindet. Das kommt ihm auch beruflich entgegen, arbeitet er doch in der Abfüllerei einer großen Brauerei in München.

Ernährungsberatung zum Trainingsauftakt

Wie ernst der Aufsteiger die Mission Bayernliga nimmt, beweist, dass beim EVP am Wochenende so früh wie nie zuvor das Sommertraining aufgenommen worden ist. Neben verschiedenen Trainingseinheiten am Gymnasium-Sportplatz, in der Realschul-Turnhalle und unter dem Eisstadion standen auch eine Ernährungsberatung und Physiotherapie-Behandlungen auf der Tagesordnung. 

ISI REINL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.