20°

Dienstag, 19.06.2018

|

Boskoop, Gloster und Rosenapfel

Knapp 20 Obst- und Gartenbauvereine präsentieren bei Ausstellung ihre Erzeugnisse - 10.10.2017 11:15 Uhr

Großes Interesse hatten viele Gartenfreunde an der Erkundung ihrer Apfelsorten durch Wolfgang Subal und Marco Fuchs (v. li.). Mit im Bild (4. v. li.) der neue Kreisfachberater Oliver Rendl. © Foto: Dieter Jenß


Knapp 20 von 32 Obst- und Gartenbauvereine aus dem Landkreis ließen es sich nicht nehmen, ihre in diesem Jahr geernteten Früchte der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Eröffnet wurde die Ausstellung am Samstag durch Kreisvorsitzenden Günter Dörfler (Lankendorf) und Bürgermeister Gerd Hofmann. Der Dank von Dörfler galt vor allem dem ausrichtenden Obst- und Gartenbauverein Adlitz und Umgebung mit seinem Vorsitzenden Georg Noffke. Über 100 Sorten an verschiedenen Äpfeln waren zu bewundern.

Große Vielfalt

Die Palette reichte vom bekannten Boskoop über den kleinen Herrenapfel, Berner Rosenapfel, Rheinischen Bohnapfel, Goldparmäne, Jonathan oder Wettringer Apfel bis Gloster und Geheimrat Dr. Oldenburg.

Dabei waren die ausgestellten Apfelsorten nur ein Bruchteil der ungeheuren Sortenvielfalt, wie der neue Kreisfachberater Oliver Rendl vom Landratsamt informierte, der im Vorfeld dem ausrichtenden Verein bei der Zusammenstellung und auch den vielen Besuchern mit Rat und Tat zur Seite stand.

Viel Arbeit gab es bei der Obstausstellung am Sonntag für die Pomologen (Obstbaumkundler) Diplom- Biologe Wolfgang Subal aus Heidenheim bei Gunzenhausen und seinen Assistenten Marco Fuchs aus Hohenmirsberg, vor deren Tisch sich Schlangen von Gartenfreunden bildeten, um die Zertifikation für ihre Kernobstsorten zu bekommen.  

jen

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Poppendorf