-1°C

Mittwoch, 26.11. - 03:58 Uhr

|

Frau dachte an Kollision mit Tier: Fußgänger starb

20-jährige Fahrerin kehrte erst eine Stunde später an Unfallort zurück - 04.08.2012 10:41 Uhr

Symbolbild

Symbolbild © Richard Reinl


Die 20-jährige Fahrerin des Mercedes aus dem Landkreis Kulmbach war vermutlich nach 4 Uhr auf der B 85 in Richtung Kronach unterwegs, als sie einen Anstoß bemerkte. Weil sie dies allerdings zunächst für eine Kollision mit einem Tier hielt, setzte sie ihre Fahrt fort.

Ein von diesem Vorfall informierter Angehöriger fuhr dann aber mit seinem Auto zusammen mit der jungen Frau kurz nach 5 Uhr an die vermutete Anstoßstelle zurück. Beide fanden den schwer verletzten 30-Jährigen schließlich im Graben und begannen nach dem Absetzen des Notrufs mit Reanimationsmaßnahmen. Trotz aller Bemühungen des eingetroffenen Notarztteams starb der Mann noch an der Unfallstelle.

Die 20-jährige Mercedesfahrerin musste sich im Krankenhaus wegen Verdachts auf Alkoholeinfluss einer Blutentnahme unterziehen. Die  Staatsanwaltschaft Bayreuth ordnete die Sicherstellung des Mercedes und des Führerscheines der Frau an. Ein Gutachter zur Klärung von Unfallhergang und Unfallursache wurde hinzugezogen und eine Obduktion des Getöteten soll die exakte Todesursache klären.

Im Zusammenhang mit diesem tödlichen Unfall  sucht die Polizei dringend Zeugen: Wer hat am Samstagmorgen, zwischen 4 Uhr und 5 Uhr, auf der B 85 bei Ziegelhütten etwas gesehen, das mit diesem Unfall in Zusammenhang stehen könnte? Wer hat in dieser Zeit einen dunkel gekleideten Fußgänger auf der B 85 gesehen?

 

Hinweise bitte an die Polizei in Kulmbach, Tel.: 09221/6090. 

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.