2°C

Donnerstag, 27.11. - 09:07 Uhr

|

Innenstadt abgestuft: „Bald nur noch 1c-Lage“

Ladenbesitzer befürchten Veränderungen — Bereits jetzt stehen etliche Geschäfte und zwei Gaststätten leer - 20.04.2012 22:14 Uhr

Seit einem Jahr sucht die Familie Schauer einen Nachmieter. Doch derzeit gibt es keinen Interessenten.

Seit einem Jahr sucht die Familie Schauer einen Nachmieter. Doch derzeit gibt es keinen Interessenten. © Aslanidis


Bereits geschlossen, aber erst ab 1. Juli frei ist der ehemalige Drogeriemarkt „Schlecker“. „Der Mietvertrag läuft noch bis 30. Juni“, erklärt Inhaber Klaus Malzhacker. „Die Ware, die Regale, alles ist noch da.“

„Kein gutes Zeichen“

Dass ein Laden nach dem anderen in der Innenstadt zusperrt, sei „kein gutes Zeichen“. „Das ist aber kein typisches Pegnitzer Problem. Das betrifft auch viele andere Städte, überall werden Fachmarktzentren außerhalb gebaut.“ Doch Malzhacker ist trotz der schwierigen Situation optimistisch, bald einen neuen Mieter zu finden.

Bisher problemlos konnte auch Friedrich Gebhardt, Besitzer des ehemaligen „Tchibo“- beziehungsweise „e-plus“-Ladens in der Hauptstraße 7, seine Räume vermieten. Doch auch Gebhardt befürchtet, dass sich die Situation in der Innenstadt ändern wird: „Mein Laden war immer 1a- Lage, durch die Ansiedlung des Fachmarktzentrums wird er herabgestuft wie durch eine Ratingagentur, bald ist die Hauptstraße nur noch 1c-Lage“, befürchtet er.

Obwohl die Räume bereits seit Monaten leer stehen, bleibt Gebhardt bisher die Suche nach einem Nachmieter erspart. Derzeit läuft noch ein Mietvertrag mit „Tchibo“. Friedrich Gebhardt bekommt weiterhin monatlich die Miete. Nachdem Tchibo zusperrte, wurde der Laden an „e-plus“ untervermietet, doch auch dieses Geschäft sah scheinbar keine Zukunft in der Pegnitzer Innenstadt.

Billige Miete

Wenige Meter weiter hat die Familie Schauer vor rund einem Jahr ihren Gemüse- und Fischladen geschlossen. Seitdem stehen die beiden Räume, 30 und 60 Quadratmeter, leer. „Wir haben keinen Interessenten“, sagt Edeltraud Schauer.

Eigentlich kann sie das nicht verstehen. „Die Miete ist billig. Wir wollen nur fünf Euro pro Quadratmeter.“ Problem ist aber, dass die Räume renoviert werden müssen. „Wir bieten dafür ein Jahr freie Miete, nur Nebenkosten müssen gezahlt werden“, wirbt Elfriede Schauer. Doch die bisherigen Interessenten winkten dennoch alle ab: „Einem fehlten die Parkplätze, einmal war der Laden zu groß und dann wieder zu klein“, schildert Edeltraud Schauer die Probleme.

Läuft man weiter in Richtung Innenstadt, trifft man auf zahlreiche weitere geschlossene Geschäfte. Erst vor wenigen Tagen sperrte „Hörgeräte Kind“ am Marktplatz zu. Laut Auskunft der Pressestelle aus „wirtschaftlichen Gründen“.

Auch auf der anderen Straßenseite gehen bald im Friseurladen Reschke die Lichter aus. Katja Reschke zieht — wie bereits berichtet — ins Eckgeschäft gegenüber der Pizzeria Orchidea. Die Räume in der Stadt stehen dann erst mal leer.

Doch nicht nur Geschäfte, sondern auch Gastronomiebetriebe trifft es. Geschlossen ist seit einigen Wochen wieder die Gaststätte Imhof. Laut den Vermietern gibt es für den Gastronomie-Betrieb jedoch bereits neue Interessenten. Gespräche laufen. Und auch die frühere Gaststätte Peppo hatte nur kurze Zeit offen. Nun stehen die hungrigen Gäste auch hier vor verschlossenen Türen (siehe Bericht Seite 2).

Während viele Ladeninhaber in der Hauptstraße verzweifelt Mieter suchen, wurde für einige Räume eine Lösung gefunden. Im ehemaligen Dessous-Geschäft von Ilona Lehner, die Anfang 2011 am Unteren Markt neu eröffnet hat, soll ein Bistro entstehen. „Wegen Lieferschwierigkeiten ist die Eröffnung erst im Mai“, teilt derzeit ein Schild an der Fensterscheibe mit.

Auch das frühere Foto-Geschäft Schlüter ist vermietet — angeblich langfristig. Am 28. April eröffnet dort ein Kabel-Deutschland-Fachhändler. Nebenan, in der früheren Buchhandlung, läuft derzeit vorübergehend ein Outlet-Verkauf. KERSTIN FREIBERGER 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.