Montag, 11.12. - 18:01 Uhr

|

Königsteiner fahren zum B3-Dorffest

Nach turbulentem Finale geht es mit den Bus nach Teuschnitz - 28.08.2017 23:17 Uhr

Die Königsteiner nehmen die Niederlage sportlich und fahren mit dem Bus zum B3-Dorffest nach Teuschnitz. © Klaus Möller


Nach dem turbulenten Samstag hat Initiator und Zweiter Bürgermeister Klaus Hafner Zeit für eine Bilanz gefunden. "Als wir uns für dieses Turnier beworben hatten, gab man dieser Bewerbung wenig Aussichten auf Erfolg, hatte doch schon im Vorjahr Moosbach dieses Ereignis in die Oberpfalz geholt, eine erneute Austragung in der Oberpfalz schien für viele nicht aussichtsreich", erklärt er in einer Information an die Medien.

Hafner wollte sich jedoch mit diesen pauschalen Aussagen nicht zufrieden geben und warb beim BR für die Austragung des Dorffestes im Markt Königstein. Wie sich anschließend zeigen sollte, nicht vergeblich. Was danach folgte, sei an Spannung nicht mehr zu überbieten gewesen, so Hafner. Nach einer dramatischen Votingphase, bei der die Königsteiner zwei Mal auf den dritten Platz zurückfielen und sich jedes Mal wieder auf den zweiten Platz hocharbeiteten, stand am vergangenen Mittwoch fest, dass Königstein als Zweitplatzierter in das Finale um das Dorffest einzog.

Strategie ging auf

Die Strategie der Königsteiner, in der gesamten Oberpfalz für Stimmen zu werben, ist laut Hafner folglich aufgegangen. Unterstützung erfuhren die fleißigen "Klicker" aus Königstein auch aus Moosbach, dem letzten Austragungsort, dessen Bürger fleißig für Königstein stimmten. Nach der Ergebnisverkündung musste es dann schnell gehen, denn schon in drei Tagen sollte das Finale zeitgleich in Teuschnitz sowie in Königstein stattfinden, das live im Radio übertragen werden sollte.

Gekommen waren zu diesem Finale hunderte von Zuschauern, die bei bestem Wetter, auf dem Königsteiner Marktplatz das Geschehen verfolgen und ihre Mannschaften unterstützen und anfeuern wollten. Zu Beginn sah es zunächst nicht schlecht für Königstein aus. In der ersten Runde ging es um das Thema Musik in dem zehn Musiktitel, komprimiert auf zehn Sekunden, innerhalb von 30 Sekunden erraten werden mussten. Nachdem es Unentschieden ausging, musste dies erneut ausgetragen werden und diesmal fuhren die Teuschnitzer ihren ersten Punkt ein. Im zweiten Teil ging es — wie ausführlich berichtet — darum, in einem Planschbecken ohne Wasser, aus 10 000 Ein-Cent-Münzen eine markierte Zwei-CentMünze schnellstmöglich herauszusuchen. Hier war Geschick aber auch viel Glück erforderlich, letzteres blieb den Königsteinern jedoch verwehrt.

Lob für Motivation

Klaus Hafner, der zusammen mit BR-Moderator Jerry Gstöttner das Finale moderierte, lobte und dankte den Königsteiner Teams für ihre Motivation und ihren Zusammenhalt, den sie in der Vorbereitungszeit bewiesen haben. Er dankte aber auch den unzähligen Menschen, die ihre Stimme für Königstein gegeben hatten. Hafner weiter: "Wir sollten nicht traurig sein über das verlorene Finale sondern glücklich über das, was wir in diesen Wochen alles erreicht haben." Der zweite Siegerplatz sei ein mehr als hervorragendes Ergebnis auf das man zurecht Stolz sein könne, so Hafner.

In einer Liveschaltung lobte Hafner die enorme Teamleistung der Teuschnitzer und gratulierte ihnen zu ihrem einmaligen Erfolg. Hafner wörtlich: "Wir wollen faire Verlierer sein und somit die ,Sieger der Herzen‘, deshalb werden wir mit einigen Bussen zu Euch nach Teuschnitz anreisen um dort mit Euch zu feiern", versprach Hafner den Teuschnitzern und somit auch den Königsteinern, die lautstark während der Liveschaltung den Teuschnitzern zu ihrem Erfolg gratulierten.

Alle Interessierten an der Fahrt nach Teuschnitz können sich beim Markt Königstein für die Fahrt zum Dorffest anmelden und zwar unter info@markt-koenigstein.de Namen und Anschrift sowie die Anzahl der Personen sind dabei mitzuteilen. Der Unkostenbeitrag für die Hin- und Rückfahrt beträgt: 17 Euro pro Person. Der Betrag ist dann umgehend auf das Konto Sparkasse Amberg-Sulzbach, IBAN DE37 7525 0000 0380 3508 92 zu überweisen. Anmeldeschluss ist Mittwoch, 6. September, um 8 Uhr. Abfahrt am Samstag, 9. September um 14 Uhr am Buswendeplatz in der Schulstraße. Geparkt werden kann auf dem öffentlichen Parkplatz sowie auf der Schulwiese. Die Rückfahrt ist um Mitternacht. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Königstein