22°

Dienstag, 19.06.2018

|

Kunigunde Pscheidl holt bei Deutscher Meisterschaft Bronze

Schützin des FSV Schnabelwaid landete in Dortmund auf Platz drei - 25.10.2016 19:22 Uhr

Kunigunde Pscheidl © Foto: privat


Hanne, wie Pscheidl liebevoll von ihren Vereinskollegen genannt wird, ist die erste Gewehrschützin des FSV Schnabelwaid, die eine Medaille bei den deutschen Meisterschaften erzielen konnte. Zuvor war dies bereits zweimal Irene Gubitz in der Disziplin Luftpistole-Auflage gelungen.

Enkel Moritz erweckte Kunigunde Pscheidls Freude am Schießsport. Seit dreieinhalb Jahren trainiert sie fleißig für den Erfolg. Immer mit dabei ist ihr Mann Karl, der sie zu sämtlichen Veranstaltungen begleitet und ihr als Unterstützer bei der deutschen Meisterschaft zur Seite stand.

Training bis es passt

Auch auf Sportleiter Tobias Inzelsberger hat Pscheidls Trainingsfleiß Eindruck gemacht: „Hanne will sich immer verbessern und wenn es nicht gleich klappt, trainiert sie gleich nochmal bis es passt.“

FSV-Vorsitzende Gerhard Ziegler und Spartenleiter Dietmar Hemm sind stolz auf die Leistungen aller Schützen, die in diesem Jahr den Sportverein FSV Schnabelwaid bei den bayerischen und deutschen Meisterschaften vertraten. Ein weiteres gutes Ergebnis in Dortmund erzielte Irene Gubitz, amtierende bayerische Meisterin, mit dem 6. Platz. Sebastian Schmidt holte in der Disziplin der körperbehinderten Schützen mit Hilfsmitteln Rang 11 und Christopher Herlitz mit dem Luftgewehr in der Jugendklasse männlich den 24. Platz.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schnabelwaid