Dienstag, 24.10. - 04:17 Uhr

|

Lkw verlor auf A9 Reifen: 35.000 Euro an Folgeschäden

Mehrere Personenwagen fuhren über das Hindernis - Lastwagenfahrer flüchtete - 17.09.2017 17:59 Uhr

Nach einem Reifenschaden verlor ein unbekannter Lkw in den frühen Morgenstunden des Samstag auf der linken Fahrspur der A9 in Richtung München in Höhe des Parkplatzes Sperbes einen Reifen. Der Fahrer flüchtete, ohne sich um das Hindernis zu kümmern.

Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus Dessau bemerkte den Gegenstand auf der Fahrbahn nicht, fuhr mit hoher Geschwindigkeit darüber und riss sich dabei die Frontschürze ab. Ein nachfolgender 26-jähriger Mann konnte mit seinem Pkw ebenfalls nicht mehr ausweichen, schrammte auch über das Reifenteil und beschädigte dabei den Unterboden seines Wagens. Zwei nachfolgende Fahrzeuge wurden im Nachgang durch die abgerissene Frontschürze erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unfallverursacher verlief ohne Erfolg. Im weiteren Verlauf rasten zwei weitere Fahrzeuge in die Unfallstelle, wobei ein 63-jähriger GTI-Fahrer auf denBMW eines 64-Jährigen auffuhr.

Der Gesamtschaden beläuft sich insgesamt auf mindestens 35.000 Euro. Hinweise auf den flüchtigen Lastwagen nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/5062330 entgegen. 

Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Riegelstein