-5°

Sonntag, 20.01.2019

|

zum Thema

Möbel nicht bezahlt

Für Möbel: 21-Jähriger blieb Frau 300 Euro schuldig - 10.12.2018 16:00 Uhr

Im Juni zog der Mann in eine neue Wohnung, seitdem stehen die Möbel dort. Vor Gericht räumte er ein, dass er die Möbel noch nicht bezahlt hat, dazu aber auch nicht im Stande sei. "Ich wollte die Möbel ablösen, bekam dann aber eine Sperre vom Arbeitsamt", erklärte der 21-Jährige. Da er bis heute noch kein Geld bekam, konnte er auch noch nichts zahlen. "Das ist ein glasklarer Betrug", merkte Richterin Christiane Breunig an, "Sie müssen das bezahlen."

Genauso sah das auch der Staatsanwalt und forderte eine Geldstrafe von 750 Euro. Richterin Breunig verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe von 750 Euro. Außerdem hat er die Kosten der Verhandlung zu tragen. Auch die 300 Euro für die Möbel muss er natürlich zahlen. Empfehlung der Richterin: "Zahlen Sie Raten." 

nag E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth