9°C

Dienstag, 21.10. - 21:56 Uhr

|

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Krad prallte bei Trockau gegen ein BMW-Cabrio - 04.05.2012 15:30 Uhr

Tödlicher Motorradunfall mit mehreren Verletzten zwischen Trockau und Vestenmühle in einem Waldstück in einer langezogenen Kurve.

Tödlicher Motorradunfall mit mehreren Verletzten zwischen Trockau und Vestenmühle in einem Waldstück in einer langezogenen Kurve. © Michael Müller


 Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Bayreuth verlor am Freitagnachmittag bei Trockau sein Leben, nachdem eine Autofahrerin auf die Gegenfahrbahn geraten und das Krad frontal gerammt hatte.

Bilderstrecke zum Thema

Unfall_1 Unfall_8 Unfall_10
Tödlicher Motorradunfall bei Trockau

In einem Waldstück zwischen Trockau und Vestenmühle prallte ein Motorradfahrer in einer langgezogenen Kurve frontal mit einem PKW zusammen. Die Autofahrerin war auf die falsche Straßenseite geraten. Der 55-jährige Motorradfahrer starb.


 

Die 45-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth war zusammen mit ihrem elfjährigen Sohn gegen 14.45 Uhr mit einem 3er BMW-Cabrio auf der Staatsstraße 2184 zwischen Vorderkleebach und Trockau unterwegs, als sie aus noch ungeklärten Gründen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet.

Bilderstrecke zum Thema

Unfall_1 Unfall_8 Unfall_10
Tödlicher Motorradunfall bei Trockau

In einem Waldstück zwischen Trockau und Vestenmühle prallte ein Motorradfahrer in einer langgezogenen Kurve frontal mit einem PKW zusammen. Die Autofahrerin war auf die falsche Straßenseite geraten. Der 55-jährige Motorradfahrer starb.


Sie streifte zunächst einen entgegenkommenden Opel Corsa und erfasste dann das dahinter fahrende Motorrad KTM des 55-Jährigen. Für den Kradfahrer kam jede Hilfe zu spät, er erlag trotz aller Reanimationsversuche durch ein Notarztteam noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 20-jährige Opelfahrer aus dem Landkreis Bayreuth erlitt einen Schock, blieb ansonsten aber unverletzt. Die BMW-Fahrerin und deren Sohn trugen leichtere Verletzungen davon und wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Auf Weisung eines Bayreuther Staatsanwaltes kam ein Gutachter zur genauen Klärung der Unfallursache vor Ort und ein Richter ordnete eine Blutentnahme bei der Unfallverursacherin an. Die Staatsstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.

  

ots

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.