Sonntag, 24.03.2019

|

Oberfranken: Kind nach Faschingsumzug von Auto erfasst

Gegen die 60 Jahre alte Fahrerin wird nun ermittelt - 05.03.2019 07:49 Uhr

Am Montagnachmittag war eine Mutter nach dem Faschingsumzug in Waischenfeld mit ihrem zweijährigen Sohn auf dem Gehweg unterwegs. Sie wollte zurück zu ihrem geparkten Auto, als das Kind plötzlich auf die Straße lief. Eine 60-jährige Fahrerin, die sich mit ihrem Wagen ebenfalls auf dem Weg nach Hause befand, wich ruckartig nach links aus. Das Auto traf den Jungen aber dennoch, er wurde zu Boden gestoßen und verletzt.

"Wie durch ein Wunder", so die Polizei Pegnitz, zog sich der Junge nur leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Klinikum Bayreuth. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1500 Euro. Gegen die Autofahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Waischenfeld