23°C

Freitag, 01.08. - 13:51 Uhr

|

Schon mittags La-ola-Welle beim Bratwurstgipfel

Unglaublicher Ansturm auf die Pegnitzer Kultveranstaltung - 20.05.2012 21:00 Uhr

Mittags war der Wiesweiher-Park schon rappelvoll.

Mittags war der Wiesweiher-Park schon rappelvoll. © Richard Reinl


Im vergangenen Jahr kamen trotz miserablen Wetters 10.000 Besucher zur Premiere des Fränkischen Bratwurstgipfels, gemeinsam veranstaltet von der Handwerkskammer, der Stadt Pegnitz, dem Bayerischen Rundfunk und den Nordbayerischen Nachrichten. Heuer wird diese Marke locker getoppt. Das zeigte sich schon in den ersten Stunden. So war es gut, dass die Stadt den Platz erweitert hat und auch die Metzger deutlich mehr Würste mitgebracht haben.

Die Begeisterung war so groß, dass schon mittags ein La-ola-Welle über den Platz schwappte.

Die Begeisterung war so groß, dass schon mittags ein La-ola-Welle über den Platz schwappte. © Richard Reinl


Als der "fränkische Ministerpräsident" Dr. Günther Beckstein als Schirmherr die Veranstaltung eröffnete, war schon kaum mehr ein Platz frei. Dem entsprechend war die Stimmung gut und Bürgermeister Manfred Thümmler konnte alles begrüßen, was in Nordbayern Rang und Namen hat, vom Staatssekretär über den Regierungsprädienten bis zum Landrat.

Jürgen Lassauer vom Bayerischen Rundfunk suchte bei der Begrüßung auch den Dialog mit dem Pegnitzer Bratwurstkönig und vorjährigen Publikumsliebling Klaus Lindner sowie  Günther Beckstein. Der frühere Ministerpräsident gab offen zu, dass er als viel eher als Konsument geeignet sei denn als Koch oder Grillmeister. Neidlos erkannte er auch an, dass Lindner, der über MdB Hartmut Koschyk auch Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin beliefert, viel mehr von der Bratwurstfertigung verstehe als er: "Dafür bin ich in der Politik besser".

Bilderstrecke zum Thema

wurstgipfelrrklein - P1020299.JPG wurstgipfelrrklein - P1020286.JPG wurstgipfelrrklein - P1020307.JPG
Champions-League-Wetter beim Bratwurstgipfel

Der Ansturm beim 2. Fränkischen Bratwurstgipfel in Pegnitz ist enorm. Schon um 11 Uhr, als der "fränkische Ministerpräsident" Günther Beckstein die Veranstaltung eröffnete, war der Wiesweiher-Park rappelvoll. 16 Metzger aus ganz Franken präsentieren über 30 Bratwurstkreationen. Der Sieger erhält die Krone des Bratwurstkönigs.


Anschließend hatten die Besucher aus nah und fern die Qual der Wahl, legten doch 16 Metzger aus ganz Franken über 30 verschiedene Bratwurstkreationen auf den Grill. Heute abend um 17 Uhr wird dann feststehen, wer heuer Bratwurstkönig wird und die Krone mit nach hause nehmen darf. Lukrativ ist das allemal: Der vorjährige Bratwurst-König gab unumwunden zu, dass der Umsatz der Siegerwurst nach dem Erfolg in Pegnitz um über 300 Prozent gestiegen ist. 

RICHARD REINL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.