Sonntag, 22.10. - 05:09 Uhr

|

zum Thema

"Spielertyp wie Markus Schwindl, nur jünger"

Früherer DEL-Stürmer Pierre Kracht wechselt von Crocodiles Hamburg zu den Ice Dogs nach Pegnitz - 09.08.2017 22:00 Uhr

Jens Braun, der Sportliche Leiter des EVP, hieß Neuzugang Pierre Kracht (links) in Pegnitz willkommen. © Foto: Richard Reinl


Wie kommt ein solcher Crack nach Pegnitz? Der neue EVP-Vorsitzende Sven Albers weiß die Antwort: "Weil unser Sportlicher Leiter Jens Braun einen tollen Job macht." Dazu kommt, dass Kracht auch in nordbayerischen Gefilden nach Gastspielen in Bad Kissingen sowie in Mitterteich kein Unbekannter ist, aktuell nach Süddeutschland zurückkehren will und ihm der EVP in diesem Bemühen gleich zwei Arbeitsplätze zur Auswahl anbieten konnte.

Mit dem EHC Stiftland Mitterteich schaffte der Top-Scorer unter Heinz Zerres einst den Aufstieg in die Bayernliga und der ehemalige Pegnitzer Trainer hält heute noch große Stücke auf ihn: "Er lebt für den Eishockeysport, ist ein ruhiger Zeitgenosse, technisch sehr versiert und vor dem Tor kaum zu bremsen. Wenn er sich im Sommer ordentlich vorbereitet, ist er eine wertvolle Verstärkung. Zusammengefasst ist er ein Spielertyp wie Markus Schwindl, nur zehn Jahre jünger."

Der 31-jährige Pierre Kracht wechselt aus der Oberliga Nord von den Crocodiles Hamburg zu den Ice Dogs. Der gebürtige Iserlohner sammelte bei mehreren Vereinen in fast allen deutschen Ligen reichlich Erfahrung. In der Saison 2006/2007 bestritt er für die Iserlohn Roosters sechs Partien in der DEL, ehe der Center mit einer Förderlizenz zum EHC Dortmund wechselte. Dort feierte er 2009 die Regionalligameisterschaft und stieg mit den Elchen in die Oberliga auf.

Weitere Stationen waren die Saale Bulls Halle, Königsborn und die Hammer Eisbären, bevor es ihn nach Bayern verschlug. Aus beruflichen Gründen schloss er sich 2010 dem SC Bad Kissingen an und schaffte mit den Wölfen den Aufstieg in die Landesliga. Danach wechselte er nach Mitterteich, wo ihm mit den Dragons der Sprung in die Bayernliga gelang. Insgesamt erzielte er in 70 Spielen für Kissingen und Mitterteich nicht weniger als 285 Scorerpunkte.

Danach führte ihn sein Weg über Lauterbach (Regionalliga Hessen) in die Oberliga Nord zum GEC Ritter Nordhorn, wo der Center in 27 Spielen auf 18 Tore und 25 Vorlagen kam, ehe er nach der Insolvenz des GEC in der zweiten Saisonhälfte für die Moskitos Essen auf Punktejagd ging. Nächste Station war der Timmendorfer Strand. Zuletzt schnürte Kracht die Schlittschuhe für die Crocodiles Hamburg, mit denen er im Playoff-Achtelfinale zur DEL2 gegen den späteren Meister Tilburg Trappers ausschied. Danach wurde sein Vertrag in der Hansestadt nicht verlängert.

EVP-Sportchef Jens Braun ist sicher: "Mit Pierre Kracht haben wir einen Stürmer verpflichtet, der Routine ausstrahlt und durch seine Spielweise Akzente setzen wird. Schließlich hat er zuletzt in seiner Oberliga-Zeit in 140 Spielen immerhin 97 Scorerpunkte eingesammelt." 

ISI REINL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz