3°C

Freitag, 28.11. - 04:01 Uhr

|

St. Bartholomäus rüstet sich für Live-Gottesdienst

Kirchplatz wegen der Übertragungswagen komplett gesperrt - 29.09.2012

St._Bartholomäus_rüstet_sich_für_Live-Gottesdienst_01.jpg

© Bergauer


Ein Übertragungswagen rangiert vorsichtig auf den Kirchplatz. Techniker bestücken den Innenraum der Pegnitzer Kirche mit Scheinwerfern und Mikrofonen, sechs Kameras rücken die Feier der evangelischen Gemeinde ins rechte Bild. Auch Blenden für die großen Kirchenfenster hinter dem Hochaltar liegen schon im Kirchenschiff bereit, sie sollen unerwünschte Sonneneinstrahlung wie am Karfreitagsgottesdienst im vergangenen Jahr, der ebenfalls im Fernsehen zu sehen war, verhindern.

 Insgesamt wirken 35 Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks an der Übertragung mit. In der Sakristei stapeln sich die gespendeten Erntedankgaben der Gemeindemitglieder.

Kantor Jörg Fuhr rechnet mit mindestens 300 bis 400 Gottesdienstbesuchern. Er bittet, pünktlich zu erscheinen. „Ein paar Minuten vor dem Beginn um 10 Uhr können nicht schaden.“ Kantorei, Jugendkantorei, Jugendchor, Posaunenchor und Kindergartenkinder gestalten den Gottesdienst mit, Stücke von John Rutter oder Felix Mendelssohn Bartholdy kommen zur Aufführung. Am Samstag wird eine „Generalprobe“ des Gottesdienstes aufgezeichnet. 

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.