22°

Freitag, 23.06. - 05:35 Uhr

|

Straße nach Leienfels soll heller werden

Für 500.000 Euro werden Bäume gerodet und der Straßenbelag erneuert — 70-prozentige Förderung - 15.03.2017 09:20 Uhr

Komplett gesperrt ist derzeit die Straße zwischen Weidenhüll und Leienfels. Wenn diese Woche die Rodungsarbeiten abgeschlossen sind, kann ab nächster Woche der Asphalt abgetragen werden. © Ralf Münch


Bereits im Vorfeld wurden umfangreiche Rodungen an der Straße, die gleichzeitig durch einen Privat-, Stadt-, und Staatsforst geht, vorgenommen. "Das wird aber nicht deswegen gemacht, weil die Straße verbreitert werden soll. Die bleibt bei ihren 4,5 Metern", erläuterte der Leiter des Pottensteiner Bauhofs, Klaus Eckert. "Die Straße soll lediglich besser einsehbar und lichtdurchfluteter sein."

Momentan werden noch die Baumstöcke an den Straßenseiten entfernt, ehe nächste Woche mit den eigentlichen Arbeiten an der Straße begonnen werden kann. In Weidenhüll wird dann auf einer Länge von 100 Metern, und in Leienfels auf einer Länge von rund 30 Metern die Straße um 70 Zentimeter abgetragen und erneuert. Die restliche Straßendecke wird abgefräst und schließlich eine neue Asphalt-, Trag- und Deckschicht aufgebracht, skizzierte Eckert. Zusätzlich werden Entwässerungsmaßnahmen durchgeführt.

"Wenn das Wetter mitspielt, dann sollte das alles bis Mitte Mai fertig sein", so der Bauhofleiter. "Auch wenn es ein mutiger Zeitplan ist." Mit 500.000 Euro Kosten ist dieses Pottensteiner Projekt geplant. Bezuschusst wird es mit 70 Prozent vom Amt für ländliche Entwicklung. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pottenstein