7°C

Donnerstag, 23.10. - 05:48 Uhr

|

Waldstock: Sinnesrausch auf den Brettern

Nach den Regengüssen herrschte am Pegnitzer Schlossberg klasse Stimmung - 15.07.2012 15:13 Uhr

Das ist mal ein echter Mosher...

Das ist mal ein echter Mosher... © Horst Linke


Die Bühne wurde bereits am Freitag von der Jugendbergmannskapelle Pegnitz eingeweiht. Beim „Orchesterstock“ gab es Film- und Musicalmusik wie die „Fluch der Karibik“-Titelmelodie, auf die Ohren, das ganze auf durchgängig hohem Niveau.

Bilderstrecke zum Thema

Waldstock Waldstock Waldstock
2012: Headbangen, Pogen & Co. bei Waldstock in Pegnitz

In Pegnitz startet zum 20. Mal das Waldstock-Festival. Bands aus aller Welt und aus der Region geben alles. Sie machen eine beschauliche Waldlichtung zur perfekten Party-Location und bringen einen Hauch von Woodstock nach Pegnitz.Hier ein Bilderrückblick auf Waldstock 2012.



Anschließend stimmten sich die Besucher, darunter auch einige hartgesottene Camper, mit Lagerfeuerromantik auf das Fest ein. Denn vor die Bühne, auf der nun Unplugged-Künstler wie Fabian Simon oder King Sorella zu hören waren, wurde ein Sesselkreis rund um ein gemütliches Lagerfeuer geformt.
Am eigentlichen Festival am Samstag spielten Regen und Zuschauer noch Katz und Maus. Denn immer wieder brachen kurze Regenschauer aus und die Waldstockianer suchten sich kurzfristig Unterschlupf in den Überdachungen der Buden.

Gegen 15 Uhr durchbrach die endlich die Sonne die Wolken: Showtime für Shenaniganz. Und das heißt: Röhrenverstärkermissbrauch durch Wah-Wah-Pedal und wabernder analoger Delayorgien in Verbindung mit durchgängig straightem Rock‘n‘Roll mit deutschsprachigen Hooks. Anschließend sorgte die Zweimannband The Dope und das Super Dance Orchestra, gehüllt in Glitzerjacketts, Alufolienhelme und mit Seifenblasenmaschine für gute Laune. Die Manchester Louis Barabbas & The Bedlam Six heizte ein mit swingenden Folksongs mit verrauchtem Barjazz-Feeling.

Ein Höhepunkt war der Auftritt der New Yorker Szeneband The Terror Pigeon Dance Revolt. Der Abend endet mit der mystischen Bühnenshow von JazZsteppa.

 


  

André Lautner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.