Montag, 24.09.2018

|

zum Thema

Wanderreporter Jo zu Besuch im Fränkische-Schweiz-Museum

Die zweite Etappe führte von Pottenstein über Gößweinstein bis nach Leutzdorf - 05.09.2018 20:16 Uhr

Wanderreporter Jo besuchte unter anderem das Fränkische-Schweiz-Museum und sprach mit dem Leiter Jens Kraus. © Jo Seuß


Es liegt voll auf der Höhe, umgeben von Naturfelsen und an dem Ort, wo früher eine Burg stand. Das Haus, in dem Jens Kraus (42), der Museumsleiter, der dort seit 14 Jahren arbeitet, und sein Archäologen-Kollege Fabian Wittenborn tätig sind, wurde anno 1743 errichtet. Direkt nebenan befinden sich die Ausstellungsräume des Fränkische-Schweiz-Museums, das in der Regel vom Palmsonntag bis Mitte November geöffnet hat.

Bilderstrecke zum Thema

Schneller als sein Schatten: NN-Wanderreporter Jo düst nach Leutzdorf

Auch auf der 38. Etappe von Pottenstein nach Leutzdorf nahm Jo Seuß, unser letzter Wanderreporter im Jahr 2018, etliche Impressionen mit: Von riesigen Felsen über blaue Telefonzellen bis hin zu empfindlichen Wachsfiguren wie bei Madam Tussauds.


Wechselnde Ausstellungen

Neben der Präsenzschau, die Funde bis in die Urzeit zeigt, gelten die Wechselausstellungen als besondere Attraktion. Bis 23. September ist noch eine spannend gemachte Dokumentation zum Dreißigjährigen Krieg in der "Fränkischen" zu sehen. Am 12. Oktober beginnt das neue Angebot über den Naturpark Fränkische Schweiz und den Frankenjura mit dem Titel "Natur und Menschen". Zu sehen ist es bis 11. November.


So war die 38. Etappe: Hier gibt es den Live-Blog zum Nachlesen


Hier finden Sie unsere interaktive Karte mit der Route der NN-Wanderreporter


www.fraenkische-schweiz.com 

Jo Seuß E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gößweinstein, Gößweinstein, Tüchersfeld