19°

Sonntag, 23.09.2018

|

Alfershausen zeigt sich von schönster Seite

950-Jahr-Feier: Buntes Programm am 1. Mai - 29.04.2018 11:34 Uhr

Alte Ansicht der Alfershausener Dorfstraße. Im Alten Schulhaus sind zur 950-Jahr-Feier noch viele weitere Bilder zu sehen, die von den Einwohnern zusammengetragen wurden. © Jürgen Leykamm


Los geht es um zehn Uhr am Gasthaus Winkler, wenn Musik und Grußworte der Ehrengäste auf das Geschehen einstimmen. Dies verteilt sich daraufhin in der gesamten Ortschaft. An zwölf Stationen gibt es bis 17 Uhr Einblicke in das rege Dorfleben, Kinder dürfen sich auf verschiedene Aktionen freuen und für das leibliche Wohl ist natürlich ebenso bestens gesorgt.

An der Martinskirche etwa kann sich jeder eine "Martinsmünze" mit einer handbetriebenen Münzpräge selber herstellen. Es lohnen zudem Führungen durch das Gotteshaus mit dem neu gestalteten Langhaus um 11, 13 und 16 Uhr. Im Rahmen der Sanierung ist die Außenfassade fertig gestrichen, das Gerüst wurde abgebaut. Nun ist es noch der Sandsteinturm, der Überarbeitungen benötigt, aber diesbezüglich wird es erst nach dem Maifeiertag weitergehen.

Alle steuerten Bilder bei

Im Alten Schulhaus neben der Kirche lässt eine Bilderausstellung in die "Gute alte Zeit" blicken – aus allen Haushalten wurden hier Bilderschätze beigesteuert. Beim Obst- und Gartenbauverein Alfershausen können die Gäste den ph-Wert der eigenen Schorle bestimmen und sich wertvolle Tipps zur Obstbaumpflege und Co. geben lassen. Für die "tierischen Helfer" im eigenen kleinen Paradies dürfe Kinder Wohnstätten basteln. "Such die Königin!" lautet die Herausforderung bei den Imkern, die auch in die Honigtöpfe greifen lassen.

Richtig heiß wird es am Feuerwehrhaus, dort wird die Bedrohung bei einem Fettbrand gezeigt (11, 13 und 16 Uhr). Mit der alten Kübelspritze darf die eigene Zielgenauigkeit getestet werden und es lässt sich die Geschicklichkeit von Bronzegießer Herbert Lehmeyer bestaunen. Um 14 Uhr lädt das Dorf zum Maitanz der Evangelischen Landjugendgruppen Alfershausen, Eysölden und Reichersdorf.

150 Jahre Schreinerei Barth

Mit dem Ort feiert auch die Schreinerei Barth ihr Jubiläum. Sie kann auf eine 150-jährige Geschichte verweisen. Eine Gegenüberstellung von historischen und modernen Landmaschinen gibt einen Einblick, welche technischen Fortschritte sich im Agrarwesen während der letzten Jahrzehnte vollzogen haben.

Es gibt Wissenswertes rund um den Wald, die Aktion "Wildkräutersalz" ruft die Feinschmecker auf den Plan und jene namens "heißer Draht" stellt das eigene Geschick auf die Probe. Jenes von Georg Schöll an der Drechselbank lässt sich ebenso bestaunen.

Stempel für Gewinnspiel sammeln

Eine Hüpfburg wartet beim Forstbetrieb Mathias Durst auf die Buben und Mädchen. Beim Pfeifenclub "Blaue Wolke" lässt sich auf einer Kegelbahn eine ruhige Kugel schieben und wer will, kann dabei Bratwürste vom Grill verzehren.

Beim Weg durchs Dorf können an allen zwölf Stationen Stempel für ein Gewinnspiel gesammelt werden. Die Ziehung der Preise erfolgt um 16.45 Uhr beim Gasthof Winkler, der die Gäste mit Gaumenfreuden verwöhnt – auch noch nach 17 Uhr. Dort warten auch die Landfrauen mit Kuchen, Kaffee und Küchlebackvorführung. Ebenso gibt es beim Tag des offenen Dorfes Köstlichkeiten vom Lamm. 

Jürgen Leykamm E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Thalmässing, Alfershausen