28°

Freitag, 20.07.2018

|

Allersberg allaa! Die Narren hatten wieder ihren Spaß

20.000 Besucher feierten mit 76 Gruppen: "Make Fasching great again!" - 26.02.2017 19:08 Uhr

Dicht gedrängt stehen rund 20 000 Zuschauer in Allersberg am Straßenrand, um die 76 närrischen Gruppen und Wagen beim Faschingszug auch gut zu sehen. © Fotos: Salvatore Giurdanella


Rund zwei Stunden lang hallte der Markt wider vom begeisterten "Helau!" und "Allersberg allaa!" Das Wetter spielte mit, pünktlich zum Umzug waren die dicken Wolken verschwunden, es herrschte strahlender Sonnenschein. So war es sowohl für die Akteure als auch die Zuschauer ein Genuss, beim 48. Allersberger Faschingszug mitzumachen oder sich die 76 Wagen und Fußgruppen anzuschauen und mitzufeiern.

Bilderstrecke zum Thema

Allersberg allaa! Die Narren hatten die Marktgemeinde wieder fest im Griff

Der Allersberger Faschingszug ist ein Muss für alle Narren: Rund 20.000 Schaulustige säumten wieder die Straßen und jubelten den Gruppen zu, die sich zu Fuß oder mit ihrem Wagen, auf alle Fälle aber in tollen Kostümen, in den langen Zug eingereiht hatten.


Angeführt wurde der Faschingszug traditionell von den Flecklashexen. Allersbergs größte Hexenkapelle, der Musikverein Markt Allersberg, sorgte für schmissige Weisen, und die Seligenporter Klosterreiter blieben auch dieses Jahr dem Allersberger Faschingszug treu. "Großputz im Rathaus! Der Neue kommt", stimmte sich das Rathausteam schon mal vorab auf den neuen Bürgermeister ein, und "Europa ist bunt" meinte der Freundeskreis Saint-Céré. Eine Augenweide.

Die Karnevalsgesellschaft Spalt erwies den Allersbergern mit gleich drei Formationen ihre Reverenz. Und auch wenn der Winter (hoffentlich) vorbei ist, luden die Katzwanger Kärwaboum und -madli zur "Ski-Gaudi" ein. Treue Teilnehmer sind alljährlich "Die Schwabanesen". Und der Boogie-Club Allersberg ließ mit Rock‘n‘Roll die wilden 1950er Jahre wieder aufleben.

"Make Fasching great again!" forderte, in Anspielung auf Donald Trump, eine Formation, die sich "Christopher Entertainment" nannte. Asterix und Obelix, Garde und Tanzmariechen und einen Prunkwagen stellte die Faschingsgesellschaft "Feucht-Fröhlich".

Auf rund 20 000 bezifferte die Polizei am Abend die Zahl der Schaulustigen und zog ein positives Fazit: "Keine besonderen Vorkommnisse", hieß es aus der Hilpoltsteiner Dienststelle.

  

ROBERT UNTERBURGER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg