11°

Dienstag, 25.09.2018

|

Allersberg: Bunter Start in die Faschingssaison

„Das schönste Fest im ganzen Jahr“: In der Faschingshochburg Allersberg wurde am Hinteren Markt schon mal kräftig gefeiert - 11.11.2014 17:54 Uhr

Jetzt geht‘s los! Am gestrigen 11.11., pünktlich um 11.11 Uhr, startete die Faschingshochburg Allersberg in die fünfte Jahreszeit. © Foto: Josef Sturm


Ein buntes Bild bot sich den Schaulustigen am Brunnen am Hinteren Markt, der Urzelle Allersbergs. Der Andrang war groß: Über 300 Würstchen und unzählige Becher Limo und Sekt wurden vom Faschingskomitee an die Teilnehmerschar verteilt. Der Vorsitzende des Faschingskomitees Norbert Saurborn und Sitzungspräsidentin Sabine Stubenhofer hatten mit ihrem Team für einen reibungslosen Ablauf gesorgt.

Bilderstrecke zum Thema

Faschingsauftakt im Landkreis Roth mit Mini-Hexen und Musik

Hochzeit für die Narren: Am 11.11. beginnt für die Faschingsvereine die neue Kampagne. Die wurde vor allem in den Faschingshochburgen Allersberg und Greding lautstarkt eingeläutet.


Nicht dabei sein konnten diesmal aus beruflichen Gründen die Original Flecklashexen. Hexen-Trainerin Jessica Heim hatte aber stellvertretend für die großen die 16 Mini-Hexen mit ihrer Trainerin Sabrina Wittigschlager und Betreuerin Stefanie Sinke mitgebracht, die mit Spaß und Freude bei der Sache waren und auch die große Polonäse anführten. Zur Musik von Gerhard Baumgartl, der die Feier umrahmte, wurde schneckenförmig der Brunnen mit dem Allersberger Till umringt.

Norbert Saurborn und Sabine Stubenhofer freuten sich besonders darüber, dass neben den Kinder auch viele Erwachsene gekommen waren. „Was wäre der Auftakt ohne die Grundschüler“, betonten sie. Ohne die Grundschule wäre er nicht möglich, meinte auch Bürgermeister Bernhard Böckeler. Lobend hielt er fest, dass das wieder verjüngte Faschingskomitee das ganze Jahr aktiv sei, und dankte für die vielen Jahre Brauchtumspflege. In seinem Dank schloss er auch den Hexen-Nachwuchs mit ein. Fasching müsse Spaß und Freude sein, aber man müsse auch anständig bleiben, denn das Narrenkostüm sei kein Freibrief für Blödsinn, hielt Sabine Stubenhofer fest.

Die Grundschulkinder heizten mit ihren Liedbeiträgen die Stimmung kräftig an. „Die lustge Fasenacht ist das schönste Feste im ganzen Jahr, darum feiern wir“, sangen sie. Und „Kinder jetzt ist Faschingszeit – wer nicht mitmacht mit Humor, ei das ist ein armer Tor“, stellten sie fest, ehe sie sich schließlich ins Getümmel stürzten, um die fliegenden Naschereien zu erhaschen.

  

st

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg