-1°

Sonntag, 17.02.2019

|

Bruchbude soll zu einem Rother Schmuckstück werden

Traditionsreiches Hench-Haus wird saniert — Bauausschuss Roth billigt Befreiung von der Stellplatzsatzung - 09.02.2019 13:00 Uhr

Das Hench-Haus (re.) ist trotz seines maroden Zustands noch immer ein markantes Gebäude. Nun soll es aufwändig saniert werden, damit darin moderne Geschäfte und Wohnungen Platz finden. © Claudia Weinig


Allerdings müssen Wohn- und Geschäftshäuser auch Parkplätze haben. Für das sanierte Hench-Haus schreibt das Landratsamt dann zwölf Stellplätze vor, acht davon sind bereits vorhanden (fünf "fiktive" Plätze werden anerkannt, drei Parkplätze im Innenhof gibt es wirklich). Vier neue Parkplätze müssten also geschaffen werden, aber wo? Die A&A-Projektentwicklungs-GmbH hat deshalb bei der Stadt eine Befreiung von der Stellplatzsatzung beantragt.

Hochbauamtsleiter Stefan Hofmann schlug dem Bauausschuss vor, die Befreiung zu genehmigen. Denn mit dem Projekt werden leerstehende Gewerbeflächen wiederbelebt und Wohnraum geschaffen, beides Ziele der Altstadtsanierung. In diesen Fällen sei eine Befreiung möglich. Seine Bedingung: Die Befreiung dürfe nur für genau diese Nutzung gelten.

Manche Ausschussmitglieder äußerten zwar Magengrimmen: "Das ist so eine Sache", meinte SPD-Stadtrat Gerhard Grau, und schlug vor: Stellplätze könnten doch auch in städtischen Parkdecks angemietet werden. Doch Bürgermeister Ralph Edelhäußer beschied ihm, dass bis auf das Parkdeck am Sieh-Dich-Für-Weg keine Plätze mehr gemietet werden können.

Martin Biller (CSU) gab ebenfalls zu, dass er abwägen müsse. Doch für ihn wie für die meisten Ausschussmitglieder überwog schließlich die neue Nutzung im Sinn der Sanierungsziele für die Altstadt.

Fast komplett votierte der Ausschuss (gegen SPD-Stadtrat Dr. Edgar Michel) schließlich für die Befreiung, so dass die Projektentwickler keine vier weiteren Parkplätze anlegen müssen. 

Carola Scherbel E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth