21°

Freitag, 17.08.2018

|

zum Thema

Büchenbacher Waldläufer trotzen Schnee und Eis

Leichtathletik-Abteilung zählt 190 Starter — Doppelsieg des LAC Quelle Fürth - 18.02.2018 15:58 Uhr

Beim Büchenbacher Waldlauf war die Konkurrenz mit fast 190 Läufern groß. Ein bisschen Schnee hielt nur wenige ab, viele Läufer kamen sogar erstmals zum TV. © Salvatore Giurdanella


Bei der Veranstaltung der Leichtathletik-Abteilung des TV Büchenbach machten sich zwar Grippewelle und die Ferienzeit bemerkbar, doch mit den knapp 200 Startern war Abteilungsleiterin Elli Müller sehr zufrieden. Bei der Kreismeisterschaft 2017 konnten sich etliche Vereine in die Siegerliste eintragen.

Bei den Schülern freute sich Gastgeber Büchenbach über acht Kreismeistertitel. Vier Siege gingen an den SV Rednitzhembach, zwei Kreismeister kommen von der TSG Roth und je ein Titel geht nach Abenberg, Thalmässing, Wendelstein, Hilpoltstein, Eckersmühlen sowie nach Göppersdorf.

Köhn gewinnt über Mittelstrecke

Im Mittelstreckenlauf über 3640 Meter setzte sich Alexander Köhn von der TSG Roth nach 12:19 Minuten durch. Als Zweiter kam Marcus Mittelstädt (ohne Verein) zu Platz eins in der M 35. Seine Zeit: 12:40 min. Als Dritter überquerte Mariusz Tymek (M.O.N.) nach 13:16 Minuten die Linie. Bei den Damen setzte sich Vanessa Sturm von SWC Regensburg nach 15:30 Minuten durch. Zweite und damit beste Kreisstarterin war Rebecca Doppelhammer (M.O.N.) nach 16:22 Minuten. Auf Rang drei und damit Siegerin der Klasse W 50 kam Mandy Pfaffenritter von der TSG Roth nach 16:29 Minuten.

Mit 71 Startern war der Hauptlauf recht ordentlich besetzt. Viele neue Läufer hatten den Weg nach Büchenbach gefunden. Langen Applaus bei der Siegerehrung des Hauptlaufes über 11 000 Meter bekam Alfred Zach vom TS Lichtenfels. Als ältester Teilnehmer mit 84 Jahren zeigte er ein beständiges Rennen und benötigte 1:24:49 Minuten. Eine wirklich beachtenswerte Leistung.

Bilderstrecke zum Thema

Waldlauf Büchenbach: Schnelles Rennen im Schnee

Den 82. Waldlauf des TV Büchenbach hat Väterchen Frost erwischt: Während die Kinder noch "im Trockenen" um die Wette liefen, hatten es die Jugendlichen mit und Erwachsenen mit ordentlich Schnee zu tun. Davon ließen sich aber die wenigsten beeindrucken, einige Sportler traten bei diesem Wetter sogar zum ersten Mal in Büchenbach an.


Bereits nach 38:56 Minuten überquerte allerdings der Sieger der Männerklasse die Ziellinie: Markus Schwartz von der LAC Quelle Fürth flog als Leichtgewicht über den Schnee und zeigte ein wirklich starkes Rennen über die drei Runden. Andreas Doppelhammer (M.O.N.) konnte nur eine Runde lang folgen und sicherte sich als Zweiter nach 39:28 Minuten den Titel des Kreismeisters der Klasse M 30. Auf Rang drei, bereits eine knappe Minute dahinter, war der stärkste Läufer der TSG Roth: Bernd Wolfschläger benötigte 40:16 Minuten und belegte damit den zweiten Rang der Altersklasse M 30.

Ein Wahnsinnsrennen zeigte die stärkste Frau im Feld: Domenika Mayer von der LAC Quelle Fürth nutzte den Waldlauf drei Monate nach der Geburt ihrer Tochter als besseres Training und musste nur zwei Männern den Vortritt lassen. Die talentierte Läuferin, die bereits bei Europameisterschaften der Juniorinnen im Crosslauf eine Medaille gewann, hatte mit Doppelhammer ein gutes Zugpferd und lief in seinem Sog erstklassige 39:33 Minuten.

Starker Nachwuchs

Damit hatte Mayer einen deutlichen Vorsprung auf Mirka Sonntag (48:29) von Arriba Göppersdorf. Sonntag gehört allerdings noch der U20 an und bewies somit ihr Talent. Zunächst war Antonia Mödl, ebenfalls U20, vom TV Thalmässing, mit einer Zeit von 41:03 Minuten als Zweite gewertet worden.

Dies war von uns auch so berichtet worden. Später fiel jedoch auf, dass Antonia Mödl nur zwei Runden gelaufen war und dann aufgegeben hatte. Wegen des starken Schneefalles hatte das Zeitmesssystem nicht hundertprozentig funktioniert und sie war trotzdem als Finisher gelistet worden. Antonia Mödl wurde nachträglich aus der Wertung genommen und die Ergebnisliste geändert. Auf Platz drei rückt Anja Mödl vom TSV Freystadt mit einer Zeit von 52:24 Minuten nach. 

 

Alle Ergebnisse unter www.tv21-buechenbach.de

Hinweis: Dieser Artikel wurde am 23. Februar 2018 aktualisiert. 

em

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Büchenbach, Büchenbach