Mittwoch, 14.11.2018

|

Das Wasser sprudelt munter auf dem Dorfplatz

Im Abenberger Ortsteil Beerbach wurde ein Quellstein offiziell in Betrieb genommen — Kirchliche Weihe - 17.08.2012

Unter zahlreicher Teilnahme von Beerbacher Bürgern und Stadträten übergab Günther Heindl eine Bronzetafel an Bürgermeister Werner Bäuerlein. © oh


Günther Heindl, Projektleiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Mittelfranken in Ansbach und Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft Beerbach, überreichte Bürgermeister Werner Bäuerlein eine Bronzetafel, die noch am Quellstein angebracht wird. „Diese Tafel soll die kommenden Generationen an die Dorferneuerung und Flurneuordnung der vergangenen zehn Jahre erinnern“. Der Projektleiter betonte ferner, dass derartige Maßnahmen nur erreicht werden können, wenn gemeinschaftliches Handeln an den Tag gelegt werde.

Im Verfahren Beerbach sei dies durch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft, der Stadt Abenberg, vorneweg Bürgermeister Werner Bäuerlein, sowie der aktiven Mitwirkung der Teilnehmer am Verfahren, erreicht worden. Heindl bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen seitens des Vorstands der Teilnehmergemeinschaft Beerbach und der Bürger aus Beerbach, verbunden mit dem Wunsch, dass es dem Brunnen nie an Wasser fehlen soll.

Nach einer Andacht durch Pfarrer Gilbrecht Greifenberg nahm dieser die kirchliche Weihe vor. Bürgermeister Werner Bäuerlein freute sich, dass mit der Errichtung des Quellsteins zum Abschluss der Dorferneuerung „ein jahrelanger Wunsch der Beerbacher Bevölkerung erfüllt wurde und die Attraktivität des bereits einladenden oberen Dorfplatzes noch gesteigert werden kann“. 

rhv/hiz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Beerbach