Mittwoch, 16.01.2019

|

Die "Gläserne Eins" im Abo

Kunstradfahrerin Milena Slupina (TSV Bernlohe) und Tischtennis-Spieler Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein) sind die Sportler des Jahres 2018 im Landkreis - 11.01.2019 22:00 Uhr

n Künstler an der Tischtennis-Platte mit dem Zelluloidball ist Hannes Hörmann, auch 2018 wieder Sportler des Jahren im Landkreis.Archiv: Salvatore Giurdanella


Sportlerin des Jahres wurde, wie im Vorjahr Milena Slupina. Eine Wahl, die so natürlich vorherzusehen war. Die Kunstradfahrerin konnte bei der WM in Lüttich ihren Titel zwar nicht verteidigen, doch holte sie sich — nur knapp geschlagen von einer weiteren Deutschen — WM-Silber ab. Die zweifellos wertvollste sportliche Leistung im abgelaufenen Sportjahr. Und dennoch war ihr Vorsprung gegenüber Carolin Kupsch mit fünf Pünktchen absolut überschaubar. Schon bei der Wahl im Vorjahr lag Milena Slupina nur hauchdünn vor einer Leichtathletin der LG Landkreis Roth. Leonie Polster hatte damals acht Punkte weniger als die Weltmeisterin.

Eine Bereicherung für jede Sportgala ist Milena Slupina. Zum vierten Mal wurde die mit höchsten Auszeichnungen dekorierte Kunstradfahrerin des TSV Bernlohe im Landkreis zur Sportlerin des Jahres gewählt.Archiv: Salvatore Giurdanella


Wesentlich deutlicher fiel das Ergebnis bei den Sportlern des Jahres aus. TT-Spieler Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein) distanzierte sich mit 137 Punkten weit vom zweitplatzierten Sebastian Reinwand, der 79 Zähler auf sich vereinen konnte. Tischtennis und TV Hilpoltstein, das passt irgendwie zusammen und scheint bei Sportlerwahlen im Landkreis kaum schlagbar zu sein. Auch die Mannschaft des Jahres (männlich) kommt aus der Burgstadt. Die 1. Tischtennis-Jungenmannschaft des TV 1879 bekam von den Sportlerinnen und Sportlern 121 Punkte und damit immerhin 46 Zähler mehr, als der Snooker-Bundesligist von der TSG 08 Roth. Den beinahe totalen Triumph des TV Hilpoltstein bei dieser Wahl machte die U17-Juniorinnen-Fußballmannschaft perfekt. 111 Punkte hievten die Mädels auf Platz eins bei den weiblichen Mannschaften des Jahres. Eine "Punktlandung" auf 100 Zähler und Rang zwei legten die Volleyballerinnen des SV Rednitzhembach hin. 

rj

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Hilpoltstein