Freitag, 16.11.2018

|

Eine goldene Axt für Weltmeister Simon Rehm

Zimmerer wurde in Alfershausen noch einmal kräftig gefeiert - 08.11.2015 19:01 Uhr

Kreishandwerkerschafts-Geschäftsführer Sebastian Dörr und Kreishandwerksmeister Hanno Dietrich (v.li.) gratulierten ebenso wie (v. re.) Landesinnungsverbandspräsident Peter Aicher, Landrat Herbert Eckstein und Innungsobermeister Helmut Heine dem Weltmeister Simon Rehm. Er bekam die vergoldete Stoßaxt, Freundin Jessica Hamperl einen Blumenstrauß. © Leykamm


„Eine überragende Leistung“, würdigte Innungsobermeister Helmut Heine. Der große Erfolg des Weinsfelders sei für viele ein echtes Sommermärchen gewesen. „Mir persönlich kommen heute noch manchmal Freudentränen, wenn ich daran zurückdenke“, bekannte Heine. Auch Kreishandwerksmeister Hanno Dietrich pflichtete bei: „Das hat uns alle sehr bewegt!“

Der Titelgewinn habe für Bayern und ganz Deutschland „gewaltige Synergieeffekte“ gebracht, betonte Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland und Präsident des Landesinnungsverbandes Bayern des Zimmererhandwerks. Dass der Weltmeister aus Mittelfranken komme, „das ist besonders viel wert“, so Aicher weiter. Denn so tue er sich in der Argumentation fürs hiesige duale Ausbildungssystem eher leicht. „Die Festgemeinde und der Rest der Republik sind stolz auf Dich!“

Mit viel Impressionen illustriert, nahm der Weltmeister die Anwesenden dann mit hinein in die Geschichte seines Erfolgs. Mit dem Siegerflieger der Fußballnationalmannschaft sei auch das deutsche Team der Handwerker zu den „World Skills“ geflogen. In Sao Paulo galt es dann, internationales Flair zu genießen, denn alle 1000 Teilnehmer des globalen Wettbewerbs waren in einem einzigen Hotel untergebracht – dem größten Brasiliens.

„Es ist toll, wie Du die Begeisterung weiter trägst“, betonte Landrat Herbert Eckstein mit Blick auf den Weltmeister. Eine solche sei zugleich auch der beste Antrieb und somit leiste der Champion eigentlich fast mehr als ein hochbezahlter Motivationstrainer.

In Anlehnung an den vergoldeten Hammer für den Europameistertitel gab es für Rehm in Alfershausen schließlich eine vergoldete Stoßaxt als Anerkennung des „grandiosen Erfolgs“ (Eckstein), nämlich des Weltmeistertitels in Sao Paulo. 

JÜRGEN LEYKAMM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Thalmässing, Hilpoltstein, Alfershausen