11°

Samstag, 22.09.2018

|

Hilpoltstein: Schwäne bekamen Polizeischutz

Alljährliche Wanderung vom Stadtweiher zum Main-Donau-Kanal - 18.05.2018 14:06 Uhr

Im Schwanenmarsch ging's durch Hilpoltstein. © Foto: André De Geare


Mama und Papa Schwan gingen voraus, die sechs jungen Schwäne, noch ganz flauschig, watschelten tapfer hinterher. Ihr Ziel ist wie jedes Jahr der Main-Donau-Kanal, in etwa einem Kilometer Entfernung zu ihrem ruhigeren Brutgewässer, dem Stadweiher. Am Kanal werden Papa und Mama Schwan wohl ihre Jungen groß ziehen. Zum Brüten werden die gefiederten Freunde dann im nächsten Frühjahr vermutlich wieder in die zentralere Lage in der Hilpoltsteiner Innenstadt ziehen. 

Damit keine Federn fliegen, wenn die Schwäne die Straße queren, bekamen sie wie schon in den Jahren zuvor, auch in diesem Jahr wieder eine Eskorte von der Hilpoltsteiner Polizei. Die Wanderung lief diesmal auch ganz friedlich ab, nicht so, wie vor einigen Jahren, als ein aggressiver Schwanen-Papa sogar fahrende Autos attackierte. 

Bilderstrecke zum Thema

Familie Schwan unterwegs: Polizei-Eskorte durch Hilpoltstein

Die Schwäne auf dem Hilpoltsteiner Stadtweiher haben Nachwuchs und haben auch schon ihren ersten Familienausflug gemacht - just auf den Hilpoltsteiner Altstadtring. Damit Mama und Papa Schwan und ihre sechs pelzigen Küken nicht zu Schaden kommen, wurden sie von der Polizei eskortiert.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein