Mittwoch, 26.09.2018

|

Hund angeschrien: Besitzer bricht Frau mit Kopfstoß die Nase

Die 57-Jährige aus Roth forderte den Vierbeiner lediglich zum Stehenbleiben auf - 27.08.2018 09:40 Uhr

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend in Roth. Die Geschädigte saß in der Münchner Straße auf einer Parkbank und schrie einen auf sie zulaufenden Hund an. Dabei forderte sie den Vierbeiner auf, stehen zu bleiben. Als die Dame den Hund vertreiben konnte, näherte sich der Frau der mutmaßliche Besitzer, wie die Polizei schreibt.

Zuerst beschimpfte dieser die 57-Jährige, bedrohte sie und verpasste ihr letztlich einen Kopfstoß gegen die Nase. Die Frau erlitt eine Nasenbeinfraktur und wurde in die Rother Kreisklinik gebracht. Gegen den 55 Jahre alten Tatverdächtigen wird wegen vorsätzlicher Körperverletzung ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Roth