27°

Donnerstag, 16.08.2018

|

Jäger fühlen sich eingeengt

Waidmänner kritisieren Freizeitaktivitäten in den Revieren - 28.03.2008

Kreisjagdberater Ernst Scholze und Stadtjagdberater Gerhard Humpenöder gaben die Streckenlisten des abgelaufenen Jagdjahres bekannt. Übereinstimmend beklagten beide den hohen Anteil von Wild, das dem Straßenverkehr zum Opfer gefallen ist sowie die immer schwieriger werdende Jagdausübung, bedingt durch die immer intensiveren Freizeitaktivitäten insbesondere in den stadtnahen Revieren. Ernst Scholze bemerkte außerdem, dass beim Schwarzwild nach einem deutlichen Streckenrückgang im Vorjahr wieder steigende Streckenzahlen zu verzeichnen seien.

Forstdirektor Harald Gebhardt erwähnte in seinem Fachvortrag den Klimawandel mit immer höheren Jahresdurchschnittstemperaturen und dessen Auswirkungen auf den Wald.

Bläserobmann Siegfried Herbst berichtete über zahlreiche Aktivitäten der Jagdhornbläsergruppe, Hundeobmann Kurt Wiedmann konnte auf ein erfolgreiches Ausbildungs- und Prüfungsjahr zurückblicken und auch Schießobmann Markus Knüpfer berichtete von den beiden gut besuchten Übungsschießen sowie diversen guten Platzierungen der Leistungsschützen bei Wettbewerben und Meisterschaften.

Vorsitzender Gerhard Tausch erwähnte in seinem Tätigkeitsbericht vor allem die diversen Informationsveranstaltungen im Rahmen der monatlichen Jägerabende und appelierte an die Mitglieder, diese Angebote noch stärker zu nutzen.

Folgende Mitglieder der Jägervereinigung wurden für ihre langjährige Treue zum Landesjagdverband geehrt: Für 25 Jahre Willi Hoffinger, Karl Fischer, Manfred Kratschmer, Herbert Tausch, Bernd Schwab, Wolfgang Boll, Gerhard Bareuther, Leonhard Käferlein, Ludwig Wittmann, J. v. Schlenk-Barnsdorf, Alfred Wolf; für 40 Jahre Riminger Frieser, Michael Liehret; für 50 Jahre Hans Humpenöder und Erich Maul.

Karl Fischer wurde für 25 Jahre als aktiver Jagdhornbläser und Peter Meyer, Christine Seitzinger und Norbert Seitzinger für je 20 Jahre ausgezeichnet.

Für ihre langjährigen besonderen Verdienste und das Ausüben diverser Ehrenämter wurden Gerhard Humpenöder mit dem BJV-Ehrenzeichen in Silber, Riminger Frieser mit dem BJV-Ehrenzeichen in Bronze und Kurt Wiedmann mit dem Hundeführer-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Vorsitzender Gerhard Tausch, stellvertretender Vorsitzender Helmut Hertel und Schatzmeister Dieter Reichard in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden Schriftführer Jürgen Huber und die beiden Beisitzer Rudolf Mühling und Otto Götz. Als Kassenrevisoren bleiben Hans Braun und Gerhard Winter im Amt. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Roth