14°C

Mittwoch, 01.10. - 22:23 Uhr

|

zum Thema

Lauf als Bindeglied zwischen Nord und Süd

Der Jura 2000-Halbmarathon findet heuer zum ersten Mal in Greding statt - 26.04.2012

Ob die Läuferschar am 20.Oktober auch so losjagt wie hier beim Schwarzachtallauf? Fest steht zumindest, dass der Start für den ersten Gredinger Halbmarathon am Marktplatz stattfindet. Die Verantwortlichen rühren bereits die Werbetrommel.

Ob die Läuferschar am 20.Oktober auch so losjagt wie hier beim Schwarzachtallauf? Fest steht zumindest, dass der Start für den ersten Gredinger Halbmarathon am Marktplatz stattfindet. Die Verantwortlichen rühren bereits die Werbetrommel. © Tschapka


Dieses „erstmals“ ist in einer Hinsicht eine besondere Zeitangabe. Denn für die nächsten Jahre ist eine Weiterführung der Serie - der Jura Halbmarathon findet schon zum achten Mal statt — in Greding nicht geplant. Vielmehr soll die Idee, die Laufveranstaltung durch die Jura 2000-Gemeinden „tingeln“ zu lassen, weiter verfolgt werden.

Vielleicht freuen sich auch deshalb die Gredinger so besonders auf den 20. Oktober. Wie Gredings Bürgermeister Manfred Preischl, der schon ganz genau weiß, wo er diesen Sonntag nachmittag verbringt: Im Start-Ziel-Bereich auf dem Marktplatz, denn dort wird seiner Meinung nach das ganze Rennen hinweg „viel los sein“. Was an der mit Bedacht gewählten Strecke, aber auch an der Gastfreundschaft der Gredinger liegen werde.

Dass die Strecke — der Halbmarathon wird in fünf Runden zurück gelegt — rund um die Altstadt verläuft, ist laut Manfred Preischl einer der Trümpfe. Aber auch, dass die Laufveranstaltung bereits etabliert ist — in den Vorjahren ging sie in Beilngries über die Bühne, auch Dietfurt war schon mal Schauplatz — wird den Gredingern wohl zu gute kommen.

Ebenso wie das Vorwissen, das der TSV als Mit-Veranstalter einbringt. Denn der Schwarzachtallauf (elf Kilometer) ist seit Jahren eine feste Größe und auch Bestandteil des Läufercups. Er wird nun „einfach“ in den Halbmarathon integriert und von einem sechs Kilometer langen Hobby-, Schülerlauf (1000/2000 Meter) und einem Staffelrennen für je vier Teilnehmer flankiert.

Der Ausdauersport spielt im TSV Greding schon lange eine große Rolle, wie Max Dorner unterstreicht. Daher sei die Idee, den Halbmarathon in Greding durchzuführen, nur logisch gewesen. Der Gredinger Triathlon-Chef erhofft sich von der Veranstaltung eine Art Vernetzung zwischen den Läuferschienen Nord und Süd. Denn während der Schwarzachtallauf in den Bereich Weißenburg-Roth hereinreicht, kommt der Jura-Halbmarathon aus Oberbayern. „Es wäre schön, wenn wir ein Bindeglied sein könnten“, sagt Dorner.

Optimale Assoziation

Dass die Organisatoren gerade jetzt beginnen, die Werbetrommel zu rühren, habe mit dem aktuellen Läuferprogramm zu tun. Vor zwei Wochen fand der HiRo Run statt, am kommenden Samstag der Ingolstädter Halbmarathon. Greding liege auf halber Strecke zwischen beiden Städten – eine optimale Assoziation, so Dorner.

Was aber zu all diesen Beweggründen hinzu kommt: Die Gredinger Strecke mit ihren vier Runden kann auch in Sachen Zuschauerfreundlichkeit punkten und bietet auch Läufern viel. Betreuer, Fans und Gäste müssen keine weiten Wege in Kauf nehmen, sondern könnten immer wieder Sportler beobachten, wenn sie sich ein Plätzchen in der Innenstadt suchen.

Diese Art Kurs kommt auch den Aktiven — vor allem schwächeren — zu Gute, denn auf sie warten immer wieder Stimmungsnester. Mit einem Herzstück, das Marktplatz heißt. Schon jetzt gibt es Überlegungen, wie mit Musik, Moderation und Einlagen für „reichlich Gwerch“ gesorgt werden kann, berichtet Dorner.

Nicht zuletzt dem TSV, der wohl an die 50 Helfer wird aufbieten müssen, kommt dies entgegen. Eine große Runde wäre verkehrstechnisch problematisch und es würden wohl noch mehr Helfer etwa für Absperrung und Verpflegungsstellen benötigt.

Der TSV-ler freut sich auf den 20. Oktober und zwar auch, weil Hobbyläufer und Kinder den Lauftag bereichern werden. „300 Teilnehmer plus x wären schon schön“, sagt Dorner, der sich nicht sicher ist, wie sich die Verlegung des Ursprungstermins — der Halbmarathon hatte die vergangenen sieben Male Anfang Juni stattgefunden — auswirken wird. Zu dieser Zeit aber sei im sportlichen Landkreis Roth „terminlich nichts gegangen“, sagt Dorner, so dass man auf den Schwarzachtallauf-Zeitrahmen ausgewichen ist.

Ebenso wie Dorner ist auch Bürgermeister Preischl von der gemeindeübergreifenden Idee „Jura 2000“ (mit Beilngries, Berching, Dietfrurt und Breitenbrunn) überzeugt. Fortsetzung folgt. Die Frage ist nur, wo...

Weitere Informationen unter www. jura2000-halbmarathon.de 

ps

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.