Mittwoch, 21.11.2018

|

Lichterkette in Roth: Zeichen für mehr Toleranz

"Roth ist bunt": Landkreis-SPD lädt am 9. November zu Aktion - 07.11.2018 11:00 Uhr

Mit der Lichterkette soll ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit gesetzt werden. © Roland Fengler (Archiv)


Zum 80. Mal jähren sich in diesem Jahr die schrecklichen Ereignisse der Reichspogromnacht am 9. November. Aus diesem Anlass lädt die SPD im Landkreis Roth zusammen mit der Kreisstadt-Initiative "Roth ist bunt" zu ihrer traditionellen "Lichterkette gegen Fremdenfeindlichkeit" auf den Rother Marktplatz ein. Die Veranstalter rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, partei- und verbandsübergreifend ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Intoleranz zu setzen.

Kurze Ansprachen werden ab 18 Uhr von Landrat Herbert Eckstein, Roths Bürgermeister Ralph Edelhäußer, Vertretern des Rother Asylhelferkreises sowie dem SPD-Bezirksrat Sven Ehrhardt gehalten. Auch das Team des evangelischen Friedensgebetes beteiligt sich mit einem Text. 

rhv E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth