16°

Mittwoch, 26.09.2018

|

Nach dem Kaltstart buntes Treiben beim Allersberger Bürgerfest

Veranstaltung leidet zunächst unter dem Nieselregen — Stimmung lockerte sich aber deutlich auf - 27.08.2018 15:53 Uhr

Darauf warteten die Besucher sehnsüchtig: Bürgermeister Horndasch schneidet das erste Stück des meterlangen Hefegebäcks an. © Fotos: Josef Sturm


Nahezu leer waren die auf dem Marktplatz aufgestellten Bänke beim geplanten Start des Festes um 15 Uhr, sodass sich der Beginn verzögerte. Als der Nieselregen aufhörte und die Bänke getrocknet waren, strömten die Besucher aus allen Richtungen, der große Biergarten füllte sich. Etwas anders als gewohnt verlief witterungsbedingt der Start des Bürgerfestes.

Bilderstrecke zum Thema

Ein munteres Treiben auf dem Marktplatz: Das Allersberger Bürgerfest

Kuchenzelte und Marschmusik: Allersberg feiert zum 22. Mal sein Bürgerfest. Trotz kühler Temperaturen war die Stimmung bestens.


Die Musiker des Allersberger Musikvereins versammelten sich zunächst im "Kuchenzelt" und nicht auf der Bühne, denn bis zur Abholung des meterlangen Hefezopfes in der Bäckerei Staudigel, den sie mit Marschmusik begleiteten, wollten sie trocken bleiben. Sehnsüchtig warteten bereits einige der Wind und Wetter trotzenden Bürgerfestbesucher auf das erste Stück des Hefegebäcks, das Bürgermeister Daniel Horndasch anschnitt.

Helfer gefordert

Alle Hände voll zu tun hatten die fleißigen Helfer des Freundeskreises Saint Céré, der für das Wohl der Gäste am Rathausplatz zuständig war; denn immer wieder hieß es, Tische und Bänke trocken reiben, ehe sich die Reihen füllten und die Gäste bewirtet werden konnten.

Jetzt erst recht, bei schönem Wetter kann jeder feiern, lautete die Devise, als Bürgermeister Daniel Horndasch zusammen mit Tanja Engelhardt das Open-Air-Fest vor (bis dahin) spärlicher Kulisse eröffnete. Er begrüßte die teilnehmenden Vereine, allen voran den Freundeskreis Saint Céré, die Fördervereine Wolfsteiner Altenheimstiftung und Gilardi-Anwesen, Eine-Welt-Laden, Schachclub und die neuen Teilnehmer, die Freiwilligen Feuerwehren aus den Ortsteilen Ebenried und Göggelsbuch sowie den Musikverein, und dankte dem BRK sowie den Mitarbeitern des Bauhofes für deren Engagement.

Nachdem der Regen aufgehört hatte, genossen die Besucher das bunte Treiben auf dem Marktplatz. Die Kinder vergnügten sich auf der Spielstraße des Kreisjugendrings, während die Erwachsenen den Klängen des Musikvereins Allersberg lauschten und begeistert die Songs der Allersberger Nachwuchssängerin "IsaBelle" Brenner verfolgten.

Richtig gut besucht war der große Biergarten auf dem Marktplatz dann in den frühen Abendstunden. Eine große Zuschauerkulisse beklatschte die beiden Showeinlagen des Boogie Clubs Allersberg.

Mit Vollgas ging die Band "Blitzlicht" ab und heizte den Gästen tüchtig ein, sodass die Stimmung trotz der kühlen Temperaturen am Abend bestens war.

  

JOSEF STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg