18°

Montag, 26.06. - 03:41 Uhr

|

Saisonausklang mit einem Comeback gewürzt

2. TT-Bundesliga: Florian Seitz springt für den verletzten Christ ein und steuert einen Punkt im Doppel bei - 02.04.2017 19:43 Uhr

Dominik Scheja (links) prüft Florian Seitz (Mitte), der gut mit Alexander Flemming harmoniert und für Jubel in der Halle nach dem Gewinn des schwer umkämpften fünften Satzes sorgte. © Foto: Paul Götz


Nico Christ werden die Tischtennis-Freunde aus Hilpoltstein in der nächsten Saison wiedersehen. Erst einmal kuriert er seinen Bänderanriss aus, was sechs Wochen in Anspruch nehmen wird. Dann gehört er wieder dazu. Und das ist die zweite Neuigkeit des Abschlusstages. Die Nummer drei des TV, die zu Beginn der letzten beiden Runden angedeutet hatte, dass das seine letzte Saison werden würde, hat sich erneut breitschlagen lassen.

Florian Seitz wurde aus der dritten Mannschaft des TV akquiriert, weil die Zweite zeitgleich in Etwashausen ihren Aufstieg in die Oberliga perfekt machen wollte, und deshalb in bestmöglicher Besetzung anreiste. Das Vorhaben ging mit 7:9 daneben. Dafür feierte Seitz immerhin einen Sieg. Der Senior war zwar maßgeblich daran beteiligt, dass das Doppel mit Alex Flemming den vierten Satz 4:11 daneben setzte. Doch dann ließ er sich vom Kampfgeist seines Nebenmannes anstecken. Unter großem Jubel der Halle brachten die beiden das Doppel mit 11:9 im fünften Durchgang ins Ziel.

0:3 zählte nicht mehr

Das sollte sich am Ende der dreistündigen Auseinandersetzung als wichtig erweisen. Beim Stand von 5:3 und einer engen Begegnung zwischen Dennis Dickhardt und Laurenz Tromer gab Seitz nämlich sein Spiel gegen Dominik Schenja ab. Da sich Dickhardt im vierten Satz mit 13:11 durchsetzte, kam das 0:3 von Seitz nicht mehr in die Wertung. Das Endergebnis von 6:3 war damit deutlicher als die Satzwertung von 18:16.

Im vorderen Paarkreuz machte Alexander Flemming seinen Tag perfekt durch Siege über Nandor Ecseki und vor allem im Spitzenspiel gegen Tomislav Pucar, bei dem es wieder einmal ein Drama in fünf Sätzen gab. Petr David beendete die Saison mit zwei Drei-Satz-Niederlagen, während Dennis Dickhardt seine tolle Rückrundenbilanz mit zwei weiteren Siegen veredelte.

TV Hilpoltstein – TTC OE Bad Homburg 6:3. Flemming/Seitz – Tromer/Scheja 7:11, 11:8, 11:8, 4:11, 11:9; David/Dickhardt – Pucar/Ecseki 11:4, 4:11, 11:9, 11:9; Alexander Flemming - Nandor Ecseki 12:10, 11:5, 11:7; Petr David - Tomislav Pucar 5:11, 8:11, 5:11; Dennis Dickhardt - Dominik Scheja 11:7, 11:5, 15:17, 12:10; Florian Seitz - Laurens Tromer 4:11, 5:11, 4:11, Alexander Flemming - Tomislav Pucar 9:11, 11:4, 14:12, 3:11, 11:8; Petr David - Nandor Ecseki 7:11, 5:11, 10:12; Dennis Dickhardt - Laurens Tromer 7:11, 11:8, 11:3, 13:11. 

PAUL GÖTZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein