Mittwoch, 21.11.2018

|

Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein erfüllt sich lang gehegten Wunsch

Zum 90-jährigen Jubiläum beschenkt sich der Schützengau selbst - 11.08.2017 07:58 Uhr

Bei einem Ortstermin im Landratsamt wurde mit Gauschützenmeister Josef Grillmayer, Landrat Herbert Eckstein (von links) und Kerstin Gräf der „Startschuss“ zur Fertigung der neuen Standarte für den Schützengau Schwabach-Roth-Hilpoltstein gegeben. © Foto: Josef Sturm


Der runde Geburtstag ist ein guter Grund, ein Zeichen der Gemeinsamkeit zu setzen und so wurde durch die Befürwortung und Unterstützung durch Landrat Herbert Eckstein der Beschluss gefasst, dieses Symbol für eine jahrhundertelange Schützentradition erstellen zu lassen. Damit ist dann der elfte von insgesamt zwölf Gauen im mittelfränkischen Schützenbund im Besitz einer Standarte, freut sich Gauschützenmeister Josef Grillmayer.

Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren. Es wurde eigens ein Festausschuss gebildet, der für die Vorbereitung der Festlichkeit verantwortlich zeichnet. Doch zunächst galt es das Werk zu entwerfen, das auf der einen Seite die Wappen der drei Städte des Gaus — Schwabach, Roth, Hilpoltstein — zeigt und auf der anderen Seite das Gebiet des Gaus.

Startschuss zur Anfertigung

Nach vielen Möglichkeiten der Gestaltung und unzähligen Vorschlägen und Entwürfen, die Grillmayer in Zusammenarbeit mit der ausführenden Firma Fahnen-Kössinger erarbeitet hat, konnte nun der endgültige Entwurf dem Landrat zur Begutachtung vorgelegt und der Startschuss zur Anfertigung gegeben werden. Überglücklich ist Grillmayer, der beim Ortstermin Eckstein für seine Unterstützung besonders dankte. Im Grunde ist die Anschaffung der Standarte überfällig, denn nahezu alle Schützenvereine haben eine eigene Fahne.

Voller Lob war Landrat Eckstein über das Werk, das nun in Produktion gehen kann. Gerechnet wird mit der Fertigstellung und Abholung der Standarte im Dezember. Feierlich ihrer Bestimmung übergeben wird die Standarte am Samstag, 17. Februar 2018, in Roth mit Segnung im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes. Anschließend ist ein großer Schützenzug zur Stadthalle geplant.

Hier wird im Beisein der geladenen Gäste aus Politik und Wirtschaft, aber vor allem der Schützen aus den eigenen 37 Vereinen, den elf Gauen im mittelfränkischen Schützenbund, den Dachverbänden vom mittelfränkischen und bayerischen Schützenbund die neue Standarte vorgestellt. Feierlich untermalt und musikalisch begleitet wird dies von der Stadtkapelle Hilpoltstein und dem Gesangverein Fidelio aus Roth.

Allen Helfern, Spendern und Gönnern und besonders Landrat Eckstein dankt schon heute Grillmayer. Er wünscht sich mit seinen Mitarbeitern im Festausschuss, stellvertretendem Gauschützenmeister Dieter Emmerling, Gauschatzmeister Ralf Stein, Gauschriftführerin Sandra Weiß, den Damenleiterinnen Angelika Warnhofer und Erika Baerwald und Fahnenträger Jörg Miederer, ein gutes Gelingen bei der Fertigung und bei den weiteren Vorbereitungen des anstehenden Festes. 

JOSEF STURM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Schwabach, Hilpoltstein