14°

Samstag, 22.09.2018

|

Spalt: Ausbildungsmesse gleich vor der Haustür

Erste "Azubi-Nacht" am Donnerstag im Kornhaus — Professionelle Fotos für die Bewerbungsunterlagen - 14.05.2018 16:00 Uhr

Hoffen auf guten Besuch der Spalter Azubi-Nacht: Die Initiatorin Gabriele Weislmeier (Stadtratfraktion fair), Susanne Baumeister (Vereinige Zunft), Stefanie Bojko (HopfenBierGut), Bäckereichef Werner Menzel, die Azubis Stella Chantal Schmidt und Michael Maurer sowie Zunftmeister Stefan Nüßlein (von links). © Foto: ley


Auf die Idee zu der Aktion kam im vergangenen Jahr Stadtratsmitglied Gabriele Weislmeier (Fair), die beruflich viel auf Messen unterwegs ist und mit ihrer Fraktion bereits der Firma "CG TEC" in der Hopfen- und Bierstadt einen Besuch abgestattet hat. Der Mangel an Fachkräften und fehlenden Ausbildungswilligen war dabei ein großes Thema. So entstand die Idee, eine Ausbildungsmesse vor Ort zu realisieren. Mit dieser Idee rannte Weislmeier bei der "Vereinigten Zunft Spalt" offene Türen ein.

Ende des Jahres begannen die Initiatoren unter möglichen Ausbildungsbetrieben vor Ort die Werbetrommel zu rühren. Es fanden sich auf Anhieb etliche Firmen als interessierte Messe-Teilnehmer und mit dem HopfenBierGut-Museum der ideale Veranstaltungsort.

Dort wird nun am Donnerstag den Besuchern ein publikumsfreundliches und breit angelegtes Angebot auf unkomplizierte Weise unterbreitet.

Zum einen ist die Befürchtung, eine wahre Informationsflut bewältigen zu müssen, wie dies bei wirklich großen Berufsmessen oft der Fall ist, unbegründet. Denn der Rahmen ist für die Besucher überschaubar gestaltet.

Zum anderen ist die Azubi-Nacht nicht auf Jahrgänge bezogen. Der Jugendliche, der "einfach mal so" aus Interesse mit seinen Eltern vorbeischaut ist ebenso willkommen wie Menschen mitten im Leben, die sich beruflich vielleicht neu orientieren wollen und die Schulzeit schon lange hinter sich gelassen haben.

Wenn das Wetter mitspielt, wird die Messe eventuell auf den Außenplatz des Kornhauses ausgedehnt.

Neben den Vertretern verschiedener lokaler Unternehmen sind auch die Ausbildungsbeauftragten der entsprechenden Berufsverbände vor Ort, um mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können.

Ein besonderes Extra: Es lassen sich auch gleich professionelle Bewerbungsfotos in Auftrag geben. Ganz Findige können die Bewerbungsunterlagen damit also gleich vervollständigen und beim Betrieb der Wahl abgeben.

Ansonsten sind die Gespräche an den Ständen natürlich vollkommen unverbindlich. Verschiedene Aktionen dort laden ein, die Firmen und ihr Tun einmal näher in Augenschein zu nehmen.

"Viele wissen gar nicht, was es in Spalt alles gibt", betonen Zunftmeister Stefan Nüßlein und seine rührige Mitstreiterin Susanne Baumeister. Dieses Wissensdefizit will die AzubiNacht beheben. "Viele können sich unter den verschiedenen Berufsbezeichnungen auch nichts vorstellen", so Weislmeier. Auch dies dürfte nach dem Besuch der Veranstaltung anders sein.

Für das leibliche Wohl ist dabei ebenfalls gut gesorgt. Mit Getränken versorgt das Team des HopfenBierGuts die Gäste; die Bäckerei Menzel stillt den Hunger. Sie ist zugleich einer der ausstellenden Betriebe, lässt Interessierte Brezeln vor Ort drehen.

Übrigens: Wer die Azubi-Nacht besucht hat, dem wird dies auch schriftlich mit Stempel bestätigt; was sich ebenso positiv auf die eigene Karriereplanung auswirken könnte. Für eine Erstorientierung bei der Veranstaltung selbst sorgt der Zunftstand mit Infos über die kleine Messe.

Wer tatsächlich eine Stellenbewerbung abgeben möchte, kann dies übrigens auch noch für den Stichtag 1. September 2018 tun. Etliche Betriebe suchen nämlich noch aktuell beruflichen Nachwuchs.

Und wie gut diese Idee schon jetzt bei möglichen Ausbildern und Arbeitgebern eingeschlagen hat, zeigt die Tatsache, dass es schon jetzt eine Warteliste mit Betrieben gibt, die dann bei der Zweitauflage mit dabei sein möchten. 

JÜRGEN LEYKAMM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Spalt