14°

Freitag, 21.09.2018

|

Viel Beifall für "einen der wichtigsten Kulturträger"

Die Rother Schlosshofspieler punkteten auch mit Molières Komödie "Der Bürger als Edelmann" mit einer gelungenen Saison - 14.08.2018 19:00 Uhr

Elf ausverkaufte Aufführungen: Die Rother Schlosshofspieler schauen wieder auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Am Kirchweihsonntag zeigten sie ein letztes Mal ihr Stück „Der Bürger als Edelmann“. Danach gab es viel Applaus, ein großes Lob vom Bürgermeister und Biermarken für die Kirchweih. © Foto: Gsänger


Dargeboten wurde dem Publikum heuer Molières Komödie "Der Bürger als Edelmann". Hierbei handelt es sich um eine zeitlose Parabel, die sich mit schier unausrottbaren menschlichen Schwächen beschäftigt. Hier hält der für seine gesellschaftskritischen Charakterkomödien bekannte Molière seinen Mitmenschen wieder einmal deutlich den Spiegel vor. Und dabei wird auch das Zwerchfell der Theatergänger so richtig strapaziert.

Lauer Sommerabend

Stoff genug für ein lockeres und heiteres Theaterstück. So richtig entfalten kann sich so eine Aufführung vor allem an einem lauen Sommerabend in idyllischer Kulisse des Hofes von Schloss Ratibor. So geschehen bei der seit Langem ausverkauften Abschlussveranstaltung am Kirchweihsonntag.

Beste Bedingungen also für den furiosen Abschluss einer wieder einmal sehr gelungenen Saison. "Ihr seid einer unserer wichtigsten Kulturträger", würdigte am Ende Bürgermeister Ralph Edelhäußer das Ensemble, dem er auch schon selbst einige Male als Akteur auf der Bühne angehörte. Der Bekanntheitsgrad der Gruppe reiche weit über die Landkreisgrenzen hinaus, steuerte Karl Schnitzlein, Vorsitzender der Schlosshofspiele Roth, bei. Er blickte in seiner kurzen Ansprache auf elf nahezu ausverkaufte Aufführungen zurück. Lediglich die Premiere und eine Mittwochsaufführung fanden wegen schlechten Wetters in der Kulturfabrik Roth als Ausweichquartier statt.

Viele prominente Zuschauer sowie zahlreiche Gäste aus der Metropolregion konnte Rathauschef Edelhäußer auch zur letzten Vorstellung begrüßen. Viel Beifall galt dabei auch den Schlosshofspiele-Gründungsmitgliedern Georg Engelhardt und Hans Gsänger, die bei der letzten Aufführung der diesjährigen Saison inmitten der Zuschauer saßen.

Am Ende zollte Schnitzlein allen Akteuren auf, vor, neben und hinter der Bühne Dank und Anerkennung für das Engagement, die Zuschauer auf das Bestmögliche zu unterhalten. Anerkennung gab es zudem für die Regiearbeit von Docky Schattner und Werner Müller.

Aber auch die langjährigen Schlosshofsänger um Günther Fink (Rainer Horner, Reinhold Mariono, Armin Alboth und Reinhard Wirsbitzki) trugen auch heuer zum Gelingen der Veranstaltung bei. Schnitzlein vergaß auch nicht die jahrelange Unterstützung durch Gönner, die Stadt sowie den Landkreis Roth.

Sein Dank aber galt nicht zuletzt auch dem treuen Publikum, das seit Jahren für stets ausverkaufte Vorstellungen sorgt. "Ihr Beifall ist unser Ansporn." Bürgermeister Edelhäußer konnte dem nur beipflichten und verteilte Biermarken und Blumen an die Schauspieler. 

VON DETLEF GSÄNGER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth