Mittwoch, 14.11.2018

|

Grundschüler aus Gebsattel stellen ihre Kunstwerke aus

650 Kunstbegeisterte besuchten die Ausstellung. - 26.07.2018 17:38 Uhr

Kunst mit praktischem Nutzen: Die Schüler gestalteten auch fantasievolle Bilderrahmen. © Privat


Drei Tage lang war  an der Grundschule Gebsattel-Insingen-Neusitz eine Ausstellung mit Bildern der Schüler zu sehen.

Schulleiter Markus Erlinger wertete die Werkeschau als vollen Erfolg: "Die Rückmeldungen unserer Gäste waren überwältigend positiv und wertschätzend. Die durchweg guten Kritiken bestätigen die qualitativ hochwertige Arbeit im künstlerischen Bereich an der Grundschule hier in Gebsattel!" Zudem bestätigen sie das kreative Potenzial unserer Schülerinnen und Schüler und das enorme Engagement der hiesigen Lehrkräfte.

Während der Ausstellungstage konnte sich ein breites Publikum innerhalb des gesamten Schulgeländes ein Bild von den künstlerischen Fähigkeiten der Kinder und des Lehrerkollegiums machen. Die Werke entstanden während des Schuljahres und an einem Aktionstag "Kunst", zu dem die Schule Künstler eingeladen hatte, bei dem in 17 jahrgangsübergreifenden Gruppen gearbeitet wurde.

Von Phantasiebildern bis Milchtüten-Kunstwerke

Am Eröffnungsmittwoch konnte Schulleiter Erlinger neben den Schülern, die den Ausstellungsbeginn musikalisch umrahmten, viele Eltern, Großeltern, Freunde der Schule und auch einige Ehrengäste begrüßen. Präsentiert wurden Bilder in unterschiedlichsten Techniken und zu vielfältigen Themen wie zum Beispiel Blumensträuße in Aquarellfarbe oder Phantasiebilder nach Miró. 

Weiterhin konnten plastische Kunstwerke bewundert werden. Bunt lackierte Äste aus Naturholz und Begrenzungspfähle schmückten den Eingangsbereich und die Beete des Pausenhofs der Schule. Aus Ton gefertigte Buchstaben begrüßten die Gäste mit dem neu gestalteten Schulnamen an der Turnhallenwand. Auch Alltagsgegenstände wie Milchtüten und PET-Flaschen wurden zu Kunstwerken verarbeitet.
Zudem wurde vorbereitetes Schnittholz in kleine Schiffchen und Tischkicker verwandelt.

Verschiedene Mitmachaktionen, der Verkauf von selbst gestalteten Postkarten und nicht zuletzt die Teilnahme an einem täglich wechselnden Kunstquiz rundeten das kreative Angebot ab.

Entspannung durch Kunst

Die Mitglieder des Elternbeirates sorgten für Cocktails und Sandwiches. Etwa 650 Personen nahmen die Gelegenheit wahr, die Kunstwerke der Schüler zu bewundern. "Die Schülerarbeiten zeigen, dass gerade im künstlerischen Bereich auch Kinder Erfolgserlebnisse sammeln können, die im kognitiven Bereich weniger begabt sind als andere.

Zudem war es ein Anliegen, den Schülern Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung näherzubringen oder auch durch die Kunst Entspannung und Ruhe in den Alltag zu integrieren", zog Markus Erlinger ein pädagogisches und lebenspraktisches Resümee.  

mer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gebsattel