-1°

Mittwoch, 19.12.2018

|

zum Thema

Rothenburg: Ergebnisse der acht Gemeinderäte

Insgesamt wurden 90 Gemeinderäte gewählt - 19.03.2014 10:52 Uhr

Die Leerung der Wahlurne ist der erste Schritt der Stimmenauszählung. © mes


In der Gemeinde Adelshofen wurden die Gemeinderatskandidaten auf fünf unterschiedlichen Listen ins Rennen um die acht Ratssitze geschickt. 573 Wähler (das entspricht einer Wahlbeteiligung von 73,84 Prozent) nutzten die Gelegenheit ihre Favoriten zu unterstützen.

Für die Wählergemeinschaft Adelshofen kommen in das Gremium Stefan Haag (232 Stimmen) und Edwin Serby (188 Stimmen). Die zwei "Sieger“ der Wählergemeinschaft Großharbach sind Thomas Pflüger (266 Stimmen) und Andreas May (258 Stimmen).

Die zwei Räte der Wählergemeinschaft Tauberzell sind Reiner Holzinger (380 Stimmen) und Klaus Sponsel (292 Stimmen). Jeweils einen Sitz erhalten die Wählergemeinschaften Tauberscheckenbach und Neustett, für die sich Andreas Grießmeyer (228 Stimmen) und Willi Schöller (249 Stimmen) durchsetzten.

Listenbezogen

In Gebsattel wurden folgende Personen von 782 Wählern (Wahlbeteiligung 57,8 Prozent) von der gemeinsamen Liste gewählt: Wolfgang Volland (593 Stimmen), Helmut Köhler (493 Stimmen), Elisabeth Stammler (489 Stimmen), Franz Seybold (480 Stimmen), Werner Abelein (455 Stimmen), Dominik Wenninger (446 Stimmen), Winfried Schiller (443 Stimmen), Heidi Seybold (414 Stimmen), Heidi Fiedler (413 Stimmen), Elke Streng (390 Stimmen), Andreas Klein (367 Stimmen) und Josef Schalk (365 Stimmen).

Mit einer Wahlbeteiligung von 76,95 Prozent (828 Wähler) wurden in Geslau die Räte von der Einheitsliste "Geslau und Umgebung – Waldgemeinde Geslau“ gewählt.

Die zwölf Frauen und Männer mit den besten Ergebnissen sind: Florian Braumandl (521 Stimmen), Wolfgang Nölp (440 Stimmen), Hans Krauß (434 Stimmen), Bernd Mack (389 Stimmen), Stefan Grüner (371 Stimmen), Herbert Schmidt (368 Stimmen), Markus Förster (367 Stimmen), Markus Lindner (349 Stimmen), Andreas Mohr (310 Stimmen), Sonja Stowasser (310 Stimmen), Ernst Schmidt (292 Stimmen) und Bernd Fetz (284).

Zwei Listen für 12 Gemeinderäte gab es in Insingen. 562 Wähler (entspricht einer Wahlbeteiligung von 60,89 Prozent) unterstützten ihre Favoriten. Von der Wählerliste Insingen-Nord gibt es vier Räte: Günther Kreiselmeyer (499 Stimmen), Karin Utz (444 Stimmen), Erich Junker (444 Stimmen) und Gudrun Thorwarth (438 Stimmen).

Bei der Wählergemeinschaft Insingen schafften es acht Personen in den Rat: Elisabeth Pümmerlein (739 Stimmen), Gerhard Gögelein (703 Stimmen), Armin Lochner (604 Stimmen), Hanskarl Ruppe (596 Stimmen), Helmut Ott (514 Stimmen), Matthias Sperling (510 Stimmen), Friedrich Ehnes (470 Stimmen) und Michael Weiß (390 Stimmen).

Bilderstrecke zum Thema

Kommunalwahl 2014: Das sind die neuen Landräte

In neun Landkreisen in Mittel- und Oberfranken sowie der Oberpfalz wurden neue Landräte gewählt. Da schnell der Überblick verloren gehen kann, haben wir in dieser Galerie die Gewinner der Landratswahlen zusammengefasst.


Insgesamt 888 Wähler (Wahlbeteiligung 55,47 Prozent) machten ihre Kreuze bei den Kandidaten auf der gemeinsamen Liste von CSU und Freier Wählergemeinschaft in Neusitz.

Folgende 14 Räte ziehen ins Rathaus ein: Florian Meyer (520 Stimmen), Matthias Hertlein (488 Stimmen), Verena Löblein (475 Stimmen), Christoph Langenbuch (472 Stimmen), Helmut Hahn (456 Stimmen), Volker Meißner (439 Stimmen), Thomas Schöller (438 Stimmen), Rainer Burger (403 Stimmen), Romana Schön (401 Stimmen), Rainer Probst (386 Stimmen), Edith Vogel (370 Stimmen), Hannes Ilgenfritz (352 Stimmen), Heinz Gundel (351 Stimmen) und Markus Weinmann (333 Stimmen).

Acht Gemeinderäte wurden in Ohrenbach mit einer Wahlbeteiligung von 79,3 Prozent (387 Wähler) gewählt. Es sind: Armin Knorr (221 Stimmen), Jürgen Pfänder (212 Stimmen), Jutta Mittmann (202 Stimmen), Martin Keller (179 Stimmen), Harald Klenk (175 Stimmen), Rainer Veeh (147 Stimmen), Hans-Jürgen Fröhlich (138 Stimmen) und Roland Stier (130 Stimmen).

Von der Wählergruppe Steinsfeld kommen die folgenden 12 Räte, die von 704 Wählern (Wahlbeteiligung 69,91 Prozent) gewählt wurden: Erich Balbach (388 Stimmen), Dr. Georg Huggenberger (318 Stimmen), Bernd May (305 Stimmen), Robert Blumenstock (300 Stimmen), Gerlinde Lang (295 Stimmen), Gerhard Ortegel (279 Stimmen), Margarita Kerschbaum (248 Stimmen), Sonja Diehl (238 Stimmen), Klaus Brandl (220 Stimmen), Herbert Schöller (215 Stimmen), Rita Breitschwert (211 Stimmen) und Dominik Langenbuch (203 Stimmen).

Das Los muss entscheiden

In Windelsbach wählten 592 Wähler (Wahlbeteiligung 70,06 Prozent) ihren 12-köpfigen Gemeinderat: Christina Dümmler (435 Stimmen), Günther Schmidt (354 Stimmen), Rainer Bartl (351 Stimmen), Herbert Homeier (319 Stimmen), Markus Korbacher (309 Stimmen), Günther Albig (301 Stimmen), Helmut Popp (301 Stimmen), Herbert Haßold (293 Stimmen), Wilfried Beck (280 Stimmen), Markus Fohrer (277 Stimmen) und Bernhard Unger (274 Stimmen). Mit 239 Stimmen gleichauf waren Andreas Raffelsbauer und Markus Moll. Der letzte Ratssitz wird zwischen ihnen per Losverfahren ermittelt. 

mes

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Adelshofen, Gebsattel, Geslau