13°

Sonntag, 21.10.2018

|

"SchweinsdorfVital": Weiter auf der Erfolgsspur

Bisher sind 27 Projekte umgesetzt worden - Einwohnerzahl ist gestiegen - 26.02.2018 14:20 Uhr

Bei der Preisübergabe: von links Staatssekretär Dr. Aeikens, Dr. Rumpf, Bürgermeister Glas, Georg Hochbauer, Prof. Dr. Martina Klärle und MdB Artur Auernhammer. © Weber


Insgesamt 27 verschiedene Projekte sind bisher umgesetzt worden bei "SchweinsdorfVital", dem so erfolgreichen Programm zur Innenentwicklung des Neusitzer Ortsteils. Bürgermeister Rudolf Glas hat allen Grund, gemeinsam mit allen Beteiligten stolz darauf zu sein. Insgesamt ist die Zahl der Einwohner in diesen 13 Jahren um immerhin 70 gestiegen auf über 420. Darunter sind viele junge Familien, die nach dem Strukturwandel in der Landwirtschaft die frei gewordenen Bauernhäuser, Ställe und Scheunen im Dorf für ihre Wohnzwecke umgenutzt haben. So wird für Nachverdichtung gesorgt.

Jetzt entsteht hier ein Wohnbauprojekt für neun Familien. Zuvor war dies das frühere Dorfgasthaus. © Weber


Beim neuesten Projekt ist die Gemeinde Neusitz selbst am Zug. Sie hat das ehemalige Gasthaus in Schweinsdorf, das von seinen Inhabern zum Verkauf angeboten wurde, in seinen Besitz gebracht und verwandelt es zum Neun-Familien-Wohnhaus "Ottilia". Der Name kommt nicht von ungefähr. Beim benachbarten Gotteshaus handelt es sich um die St.Ottilienkirche. Im Herbst soll der Umbau fertig sein und die ersten Mieter können einziehen.

Aus Scheune wird Gemeinschaftshaus

Für die Finanzierung dieses Wohnbauprojektes konnte ein interessanter Schlüssel erreicht werden. 30 Prozent sind Zuschüsse, 60 Prozent Darlehen und mit den restlichen zehn Prozent hat die Gemeinde einen relativ begrenzten Eigenanteil zu erbringen. Für die Scheune der früheren ­Gastwirtschaft ist eine ganz beson­dere Nutzung vorgesehen. Sie soll ­Gemeinschaftshaus werden für Schweinsdorf. Eigentlich sollte in der Dorfmitte auch der gesamte Umgriff der Kirche einbezogen werden in diesen aktuellen Bereich zur Nachverdichtung und Umnutzung. Etwas Bauchweh macht dem Bürgermeister derzeit das ganz neu unter Denkmalschutz gestellte Pfarrhaus. Unter dem Fundament ist ein größerer Hohlraum entdeckt worden, der von einem ausgespülten Gipsvorkommen herrührt.

Konzept für das Kirchen-Umfeld

Jetzt wird versucht, das Gebäude wieder aus der Denkmalliste herauszubekommen, um es abzureißen und die Fläche in die Erweiterung des Friedhofs einbeziehen zu können. Auf jeden Fall erhalten bleiben soll die schon seit Längerem unter Denkmalschutz stehende Pfarrscheune. Ihre künftige Nutzung ist derzeit noch offen. Fest steht aber, dass sie, wie all die Schritte ums frühere Gasthaus und im Umgriff dort in das kommende Konzept für das Kirchen-Umfeld einbezogen wird.

Schweinsdorf erfreut sich mit seinem erfolgeichen Nachverdichtungs-Projekt längst überregionaler Beachtung. Vor Wochen erschien in einer großen Tageszeitung ein ganzseitiger Bericht. Und für das Dorf gibt es Preis um Preis. Beim bundesweiten Wettbewerb "Kerniges Dorf" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft hat Schweinsdorf zuletzt einen von fünf ausgelobten Sonderpreisen erhalten.

Preisverleihung in Berlin

Bei der Internationalen ­Grünen Woche in Berlin fand kürzlich die Preisverleihung statt. Bürgermeister Rudolf Glas durfte im Beisein des Bundestagsabgeordneten Artur Auernhammer die Auszeichnung aus den Händen von Staatssekretär Dr. Hermann Onko ­Aeikens entgegennehmen. Bei der Übergabe freuten sich außerdem mit und komplettierten damit das Sextett auf dem Erinnerungsbild: Dr. Juliane Rumpf, Vorsitzende des Vorstands der Agrarsozialen Gesellschaft e.V., Georg Hochbauer, Vorsitzender der Dorfjugend Schweinsdorf 2006 e.V., und Professor Dr. Martina Klärle, Geschäftsführerin der Hessischen Landgesellschaft mbH sowie Frankfurt University of Applied Sciene und Leiterin des für das "SchweinsdorfVital" zuständigen Planungs-und Projektbüros in Weikersheim.

Es war der Sonderpreis in der Kategorie "Kernig und stabil: kleine Dörfer", der an den Neusitzer Ortsteil ging – für seine langfristig erfolgreiche Konzeption der Innenentwicklung mit der Vision Schweinsdorf ­Vital und dem Leitsatz "Innenentwicklung vor Außenentwicklung", wie betont wurde. Bei der Dorferneuerung habe die Gemeinde dabei langfristige Konzepte für die Entwicklung der Ortsmitte erstellt, um Nachverdichtung und den Erhalt der vielen historischen, ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstellen zu erreichen, lobte Staatssekretär Aeikens.

Projekt gilt als "Musterbeispiel" 

Die Konzepte haben zu einem Anstieg der Einwohnerzahlen in Schweinsdorf geführt, ohne dass dafür Baugebiete ausgewiesen werden mussten. "Die Arbeit der gesamten Gemeinde ist ein Musterbeispiel für eine gelungene nachhaltige Entwicklung", freut sich Bundestagsabgeordneter Artur Auernhammer. Für Bürgermeister Rudolf Glas ist die Auszeichnung Ansporn den eingeschlagenen Weg weiter voranzubringen. "Die Ortskernentwicklung wird bei uns konsequent weitergehen", kündigt er an.

Mit diesen neu eingeführten Sonderpreisen drücke die Fachjury ihre Anerkennung für unter besonderen Rahmenbedingungen oder in einem spezifischen Handlungsfeld umgesetzte Projekte aus, wird betont. Dörfer oder Ortsteile mit bis zu 3000 Einwohnern, die ihre bauliche Gestaltung an die Bevölkerungsentwicklung anpassen und zukunftsfähige Ideen und Konzepte umsetzen, dürfen sich über Anerkennung freuen.

Das Dorf fit für die Zukunft machen

Dabei stehen ein nachhaltiger Umgang mit Flächen und Gebäuden ­sowie die Inanspruchnahme von ­Flächen besonders im Fokus. Der Wettbewerb ist Bestandteil des Bundesprogramms "Ländliche Entwicklung". Wichtigstes Kriterium ist ein "erkennbares Ziel für die zukunftsfähige Gestaltung des gesamten Dorfes oder in abgegrenzten Ortsteilen". Die Urkunde hat – versteht sich – einen Ehrenplatz erhalten. Sie hängt bei Bürgermeister Rudolf Glas im Rathaus von Neusitz. 

ww

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schweinsdorf