Mittwoch, 21.11.2018

|

Unbekannte klauen Munition und Ausrüstung aus Streifenwagen

Jugendliche attackierten Beamte bei Rothenburg mit Schlägen und Tritten - 02.11.2018 17:19 Uhr

Der Notruf ging gegen 5 Uhr morgens bei der Polizei ein. Der Anrufer informierte die Einsatzzentrale darüber, dass sich in einem Jugendzentrum in Schillingsfürst eine körperliche Auseinandersetzung anbahne. Als die Streife dorthin fuhr, trafen sie auf etwa 25 junge Menschen, die betrunken waren und sich laut Polizei äußerst aggressiv verhielten.

Einer der Anwesenden ging nach dem Eintreffen der Streife dann auch auf die Beamten los und versuchte, diese mit den Füßen zu treten. Dann flüchtete der 21-Jährige.

Im Wagen sitzende Polizisten attackiert

Gegen 6 Uhr entdeckte eine Streife den jungen Mann erneut in der Nähe des inzwischen geschlossenen Jugendzentrums. Er beschimpfte, beleidigte und bedrohte die Polizisten und griff sie schließlich in ihrem Wagen an. Als diese ihn festnehmen wollten, schlug und trat er um sich und verletzte dabei zwei der Beamten leicht. Auch die Begleiter des Angreifers gingen auf die Streife los.

Während die Polizisten mit der Festnahme beschäftigt waren, machten sich einige Unbekannte an einem in der Frankenheimer Straße abgestellten Streifenwagen zu schaffen, öffneten ihn und durchstöberten das Innere. Mit Erfolg: Sie fanden eine Einsatztasche samt einer Magazintasche mit scharfer Munition, einen Schlagstock, Pfefferspray und persönliche Dokumente - und ließen sie einfach mitgehen.

Personen, welche Hinweise auf den Verbleib der entwendeten Gegenstände oder die Umstände des Diebstahls machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

jru

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schillingsfürst