21°

Mittwoch, 19.09.2018

|

Unter Alkohol: Mutter mit Kind als Geisterfahrer unterwegs

Polizei stoppt Rothenburgerin mit ihrem Polo auf der A7 bei Bad Windsheim - 01.09.2014 10:20 Uhr

Am späten Samstagabend wurde der Polizei von einem Autofahrer auf der A7 zwischen Langensteinach und Bad Windsheim ein Falschfahrer gemeldet. Da die Beamten zunächst aber keinen Geisterfahrer finden konnten, überprüften sie auch die nahe Rastanlage Ohrenbach. Wie die Fränkische Landeszeitung berichtet, kam ihnen dort ein schwarzer Polo entgegen, der gerade in falscher Fahrtrichtung wieder auf die Autobahn einbiegen wollte.

Die Beamte stoppten sofort den Wagen der 34-Jährigen, in dem auch die siebenjährige Tochter der Frau saß. Bei der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass sie die zuvor gemeldete Falschfahrerin war.

Einen Grund, weshalb sie als Geisterfahrrein unterwegs war, konnte sie zunächst nicht nennen. Dies wurde den Beamten aber kurz darauf klar: Wie die anschließende Kontrolle zeigte, stand die Mutter unter Alkoholeinfluss. Jetzt erwartet sie ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. 

acb E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bad Windsheim, Rothenburg, Langensteinach