Sonntag, 18.11.2018

|

Auf kürzestem Weg zum gewünschten Ziel

Schwabach bekommt neues Leitsystem für Fußgänger und Radfahrer — Ersatz auch für „Goldene Meile“ - 28.09.2010 23:04 Uhr

Die neuen Wegweiser, die im nächsten Jahr durch Schwabach führen werden. © Wilhelm


Bereits 2009 wurde ein neues „Parkleitsystem“ installiert. Nach den Autofahrern sind nun die Fußgänger an der Reihe. Damit setzt die Stadt einen Vorschlag aus dem „Cima-Gutachten“ um. Dieses Gutachten hatte die Stadt in Auftrag gegeben, um neue Impulse für die Entwicklung der Innenstadt zu erhalten. In der jüngsten Sitzung des Bauausschusses wurden nun einige Beispiele für die neuen Wegweiser vorgestellt. Einstimmig haben die Stadträte beschlossen, die Ausschreibung einzuleiten.

Aufgestellt werden sollen die neuen Schilder 2011. Vorgesehen sind 19 Stelen an wichtigen Punkten wie etwa dem Bahnhof oder Verkehrsknotenpunkten. Zum einen wird es klassische Richtungsweiser geben, zum anderen aber auch Tafeln mit Übersichtsplänen.

Das neue System wird auch die Stelen der „Goldenen Meile“ ersetzen und selbst auf die „Gold-Ziele“ im Rahmen eines Stadtrundgangs verweisen.

Die Kosten liegen bei rund 60000 Euro. Die Stadt muss davon 24000 Euro tragen. Der Rest fließt aus Zuschüssen der Städtebauförderung.

Im Bauausschuss gab es zunächst kritische Anmerkungen zum Design. Am deutlichsten wurde Thomas Mantarlis (SPD). Er fand die Schilder „zu steril und die Schrift zu klein“. Detlef Paul (CSU) empfindet das anders. Die gelben Zeichen auf dem „freundlichen Dunkelgrau sind gut lesbar“. Und Dr. Sabine Weigand (Grüne) drückte die allgemeine Stimmung aus: „Das sieht gut aus.“ 

gw

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwabach