11°

Dienstag, 13.11.2018

|

Auto kracht gegen Lkw: Schwerer Unfall bei Schwabach

27-jähriger Mann wurde bei Kollision schwer verletzt - A6 war gesperrt - 02.08.2018 09:02 Uhr

Bei einem Unfall auf der A6 wurde am Mittwochabend ein Autofahrer schwer verletzt. © NEWS5 / Fechner


Laut Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall zwischen den Anschlussstellen Schwabach und Neuendettelsau in Fahrtrichtung Heilbronn. Gegen 22 Uhr überholte ein Lkw, auf der zweispurigen Fahrbahn wechselte der Sattelzug auf die linke Fahrspur. Ein VW Passat, der hinter dem Lkw fuhr, wollte zu diesem Zeitpunkt ebenfalls überholen. 

Das Auto krachte laut Polizei zuerst gegen die Leitplanke, dann schob sich der Passat unter das Heck des Lkw. Der Fahrer des Wagens wurde schwer verletzt, befindet sich aber nicht in Lebensgefahr. Er zog sich mehrere Frakturen und Gesichtsverletzungen zu. Der 27-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst nach Neuendettelsau gebracht. Der 39-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der genaue Unfallhergang muss jedoch noch geklärt werden. 

Nach dem Unfall war die A6 in Richtung Heilbronn gesperrt. Gegen 23.30 Uhr wurde die linke Fahrspur für den Verkehr wieder freigegeben. Der Sachschaden ist enorm: Am Lkw rechnet die Polizei mit rund 10.000 Euro, am völlig zerstörten Pkw entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Zudem entstanden noch weitere 2000 Euro Schaden an der beschädigten Leitplanke.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Bilderstrecke zum Thema

Schwerer Unfall auf A6: VW nach Kollision völlig zerstört

Am Mittwochabend ist es auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Schwabach und Neuendettelsau zu einem schweren Unfall gekommen. Da er offenbar den Überholvorgang eines Lkw nicht bemerkt hatte, kollidierte ein Autofahrer mit seinem Passat zuerst mit der Leitplanke, dann wurde der Wagen unter das Heck des Sattelzuges geschoben. Der Mann wurde schwer verletzt.


 

als E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach, Schwabach