Samstag, 20.10.2018

|

Beste Laune beim Kirchweih-Umzug durch Unterreichenbach

Im Schwabacher Stadtteil ging es mit ganz besonderen Gefährten durch die Straßen - 21.07.2015 09:33 Uhr

Beste Laune beim Umzug durch Unterreichenbach: Historische Traktoren waren der „Hingucker“. Neben den „Lokalmatadoren“ wurden auch Abordnungen aus umliegenden Ortschaften begrüßt. Hunderte von Zuschauern säumten die Straßen.


Vom rußintensiven Lanz-Holzvergaser über den Einzylinder-Eicher bis zum rüstigen Hanomag – großteils aus dem Fundus der Mitglieder der Schlepperfreunde Oberreichenbach – waren zahlreiche Oldtimer-Prachtstücke zu bewundern, alle liebevoll gepflegt und offensichtlich voll einsatzbereit.

Bilderstrecke zum Thema

Unterreichenbach: Kirchweihspaß auf historischen Fahrzeugen

Vom 17. bis 20. Juli 2015 feierte Schwabachs Stadtteil seine Kirchweih. Am Sonntag trafen sich Vereine, Kirchengemeinde und Einrichtungen des Stadtteils sowie die Schlepperfreunde Oberreichenbach zum großen Umzug.


Gastgeber vornweg

Viele lustige Kärwa-Wagen nahmen teil: Zuerst standesgemäß die gastgebenden Reichenbacher Kärwaboum und -madli, die mit einer mobilen Platzmusik und einem frisch angezapften Bierfass antraten, dann die „Ü30-Spätlese“-Kärwaboum, die mit einem leibhaftigen Zeus und einer Aphrodite das krisengeschüttelte Griechenland zum Thema machten, die ebenfalls intensiv feiernden Reichenbacher Kärwa-Senioren sowie der SV Unterreichenbach mit sehr vielen Kindern.

Es folgten Kärwa-Abordnungen aus den benachbarten Ortschaften Gustenfelden, Leuzdorf, Wolkersdorf, Dietersdorf, Limbach, Regelsbach, Kammerstein, Spalt und so weiter. Einer der Wagen führte als Persiflage einen mobilen, ausklappbaren Fußgänger-Überweg mit – eine Art Brücke aus Holz von Gehweg zu Gehweg.

Bilderstrecke zum Thema

Kirchweih Unterreichenbach: Der Laubenhaid-Baum steht

Das Aufstellen des Kirchweihbaums war ein Höhepunkt der Unterreichenbacher Kirchweih.


Kärwa Unterreichenbach 2015: Baumaufstellen mit viel Geschick

 

  

wgö

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Unterreichenbach