7°C

Donnerstag, 23.10. - 08:43 Uhr

|

Entwarnung: "Bomben" bei Schwabach nur Altmetall

Erleichterung bei den Anwohnern - Autobahn A6 bleibt offen - 14.10.2012 16:23 Uhr

Alte Metall- und Blechreste, vermutlich von einer Weltkriegsbombe, lösten den Großeinsatz in Schwabach aus.

Alte Metall- und Blechreste, vermutlich von einer Weltkriegsbombe, lösten den Großeinsatz in Schwabach aus. © News5 / Friedrich


Bei den Metalltrümmern im Boden eines Grundstücks zwischen dem Holiday-Inn-Express-Hotel und der Autobahnausfahrt Schwabach-Süd handelt es sich nicht um scharfe Relikte aus dem Jahr 1945. Es wurden lediglich das Leitwerk einer alten 250 Kilogramm schweren Bombe und einzelne Metallreste geborgen. Nun gab es die komplette Entwarnung für die Bewohner, die mit einer Evakuierung rechnen mussten.

Bilderstrecke zum Thema

Bombenalarm Schwabach Bombenalarm Schwabach Bombenalarm Schwabach
Bombenalarm bei Schwabach

Bomben oder nicht? Diese Frage beschäftigte am Sonntag die Schwabacher Bewohner. Nun ist klar: Bei den verscharrten Objekten handelt es sich um alte Blechreste, vermutlich von einem Leitwerk einer Bombe. Es gab Entwarnung für die Bürger.


 

 

Komplette Gelände untersucht

Die Experten der Firma Tauber haben das komplette Gelände zuerst mit schwerem Gerät und anschließend mit Schaufeln umgegraben und untersucht. Dabei fanden sie nichts außer einem alten Leitwerk und einigen Blechresten. Momentan untersuchen sie noch eine alte Flakstellung, von der aus ferromagnetische Signale empfangen wurden. Dort werden aber lediglich alte Munitionsreste vermutet.

Die Bewohner können nun aufatmen. In einem Radius von 300-Metern drohte einigen 100 Bürgern bei einem Bombenfund eine komplette Evakuierung. Sie hätten sich in diesem Fall im Markgrafensaal in Sicherheit bringen müssen. Darüber hinaus wären bei einem Bombenfund die Autobahn 6, die Bahnstrecke Nürnberg - Treuchtlingen und sogar der Luftraum über Schwabach gesperrt worden.

Bürgertelefon ist eingerichtet

Die Stadt Schwabach hat am Sonntag ein Bürgertelefon eingerichtet. Unter der Rufnummer (09122) 8600 werden Fragen von Bürgern beantwortet.

Anders als in einer früheren Version dieses Artikels berichtet, hat die Stadt Schwabach inzwischen mitgeteilt, dass das Bürger-Büro am Sonntag nicht besetzt ist.

Außerdem informiert die Stadt über ihre Homepage
www.schwabach.de
sowie über die Sozialen Medien Facebook
www.facebook.com/StadtSchwabach
und Twitter
www.twitter.com/stadt_schwabach

  

saw

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.