Samstag, 23.09. - 07:45 Uhr

|

Schmeckt schön!

"KuliNaTour" durch den Landkreis-Westen - 18.03.2017 17:04 Uhr

Rührten die Werbetrommel für die „KuliNaTour“: Von links Richard Götz (Kammerstein), Hans Zeiner (Abenberg), Alfred Zottmann (Spalt), Regionalmanagerin Miriam Adel, Felix Fröhlich (Rohr), Landrat Eckstein und Helmut Bauz (Büchenbach).


Na gut, an den bestimmt von einem Grafiker entworfenen Kunstbegriff muss man sich immer noch gewöhnen. In der deutschen Sprache gibt es nun einmal kein Wort mit Großbuchstaben zwischendrin. Aber der tiefere Sinn der "KuliNaTour" ist natürlich erkennbar. Hier wird Kulinarisches ("Kuli") geboten, und das, in dem man in schöner Natur ("Na") unterwegs ("Tour") ist, natürlich am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad.

Die "KuliNaTour" durch den westlichen Landkreis wurde auf einer ähnlichen Route 2011 erstmals aufgelegt. 2014 folgte eine zweite Route durch den südlichen Landkreis, jetzt gibt es eine Neuauflage der West-Tour mit neuen Stationen, behutsam geänderter Streckenführung und mit frischer grafischer Aufarbeitung.

Die Genuss-Straße beginnt in Regelsbach und führt auf einer etwa 37 Kilometer langen Route bis zum Brombachsee. Entlang des Weges laden zahlreiche Stationen zum Genießen, Ausprobieren und Verweilen ein.

Die ersten Stationen bieten sich zum Beispiel für einen Einkauf im Direktvermarkterdorf Gustenfelden, für eine Wanderung zur Jakobskapelle im Heidenberg oder für einen Bierbraukurs in der Barthelmesauracher Gundel-Brauerei an. Auf Burg Abenberg wird Geschichte erlebbar und am idyllischen Dürrenmungenauer Wasserschloss darf eine Rast nicht fehlen.

Die zweite Hälfte der Tour könnte mit einer Stärkung in der Pflugsmühle oder einem leckeren Bauernhof-Eis in Wernfels beginnen. In Spalt laden das Museum HopfenBierGut sowie die Gärten in der Altstadt zum Verweilen ein. Und mit frischem Obst aus Großweingarten lässt sich der Feierabend in Enderndorf am Brombachsee genießen.

Am besten und schnellsten ist die Tour natürlich mit dem Pkw erfahrbar. Aber viele Etappen und Teilstrecken laden auch zum Radfahren, Wandern oder Spazieren ein.

Insgesamt gibt es entlang der Route 13 Genuss-Stationen. Wer in jeder der fünf Gemeinden einmal bei einem der teilnehmenden Direktvermarkter einkauft oder sich von einer Gaststätte verköstigen lässt, der erhält auf Wunsch einen Stempel vom jeweiligen Betrieb in sein "KuliNaTour"-Heft und kann so an einem Gewinnspiel mit "original regionalen" Preisen teilnehmen.

Interessenten können sich das handliche Heftchen der "KuliNaTour" im Landratsamt oder in den Rathäusern und anderen öffentlichen Stellen besorgen. Für die Routenplanung bietet sich aber auch eine interaktive Karte an, die man unter www.landkreis-roth.de/KuliNaTourWest abrufen kann.

Regionalmanagerin Miriam Adel, die die neue Broschüre verantwortet und die Tour zusammengestellt hat, ist vom Konzept überzeugt. "In der neuen Auflage wollten neue Anbieter mitmachen und sind von uns auch aufgenommen worden. Das zeigt ja schon, dass die Tour in den vergangenen Jahren durchaus Anklang gefunden hat."

Der inoffizielle Startschuss für die "KuliNaTour" fiel auf der Nürnberger Freizeitmesse, wo Landrat Herbert Eckstein, die Bürgermeister Helmut Bauz (Büchenbach) und Felix Fröhlich (Rohr) sowie die Bürgermeister-Stellvertreter Richard Götz (Kammerstein), Hans Zeiner (Abenberg) und Alfred Zottmann (Spalt) die Werbetrommel für das Angebot rührten.

Eckstein betonte, dass sich die "KuliNaTour" nicht nur an Touristen richte, sondern vor allem für Einheimische gedacht ist, die so den Landkreis und benachbarte Gemeinden neu kennenlernen könnten. "Die Binnenwerbung ist für uns elementar", so der Landrat. Die Rathauschefs machten auf Besonderheiten in ihren jeweiligen Gemeinden aufmerksam.

Übrigens: Wer mit der West-"KuliNaTour" durch ist, muss nicht lange warten, bis eine neue Tour auf den Markt kommt: Regionalmanagerin Miriam Adel arbeitet schon einer Ost-Tour, die von Wendelstein bis zum Rothsee führen soll. Geplanter Erscheinungstermin: 2018. 

ROBERT GERNER

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Abenberg, Büchenbach