18°

Dienstag, 14.08.2018

|

Tiere oder Kiffer? Wieder wurden Hortensien geklaut

Bei Bürgern in mehreren Orten in Schwabach und Umgebung fehlen Blüten - 11.04.2018 05:58 Uhr

So prächtig werden die Hortensien in manchem Garten in der Gegend heuer nicht blühen. Hortensien-Diebe haben an vielen Pflanzen die Stängel gestutzt. © Archiv


Diesmal kam die erste Meldung aus Schwabach: Gerda Guthy in der Rupprechtstraße teilte mit, dass die Hortensien überall gekappt seien. Sowohl in ihrem Garten als auch weiter vorne, bei den Ittners.

"Dass man die nicht erwischt? Die Blumen brauchen ein Jahr, bis sie nachwachsen", ärgert sie sich. Im Gespräch mit Nachbarn hat sie auch erfahren, dass in Büchenbach und in Günzersreuth ebenfalls Hortensien abgeschnitten wurden.

Saubere Schnitte in der Nacht

"Hortensiendiebe sind wieder unterwegs", teilte auch Ralph Sauer aus Rednitzhembach mit. 60 bis 70 Meter lang ist seine Einfahrt in der Wilhelm-Drescher-Straße. Sie ist mit Bewegungsmelder ausgestattet. Wenn man bei Dunkelheit dort läuft, schaltet sich das Licht ein.

Hier müssen die Hortensienschneider hineingekommen sein. Einige Blüten an einem Stock wurden sauber abgeschnitten. Sauer hätte es gar nicht bemerkt, wenn ihn die Nachbarin nicht gefragt hätte, ob bei ihm ebenfalls die Hortensienblüten abgeschnitten wurden.

Ein Jahr lang Blühpause

Der materielle Schaden ist jeweils gering. Der Ärger der Besitzer ist meist groß. Die betroffenen Hortensienstöcke legen eben ein Jahr Blühpause ein und treiben dann im kommenden Jahr hoffentlich wieder aus.

In Schwabach und Umgebung werden Jahr für Jahr Hortensien abgeschnitten, bislang ist noch nie jemand dabei erwischt worden. 

Gunther Hess

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Büchenbach, Rednitzhembach, Schwabach