9°C

Donnerstag, 23.10. - 21:14 Uhr

|

"Tag der Franken" im Zeichen der Frauen

10.000 Gäste erwartet - Fränkische Farben Rot und Weiß dominieren - 07.07.2012 15:11 Uhr

Auf uns Franken: Auf den fränkischen Festtag stießen nicht nur diese beiden Damen an.

Auf uns Franken: Auf den fränkischen Festtag stießen nicht nur diese beiden Damen an. © dpa


 

Bilderstrecke zum Thema

Tag der Franken Tag der Franken Schwabach burg
Tag der Franken: Nürnberg und Schwabach feiern

Beim Tag der Franken 2012 gab sich die Polit-Prominenz die Klinke in die Hand: Markus Söder, Horst Seehofer und weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft besuchten Schwabach. Auch in Nürnberg wurde gefeiert.


Zum „Tag der Franken“ in Schwabach hat Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Bedeutung der Region für den Freistaat gewürdigt. Mit seiner kulturellen Vielfalt, den innovativen Wissenschaftszentren und kreativen Unternehmen sei Franken „ein starkes Stück Bayern“, sagte der Regierungschef in seiner Festrede am Samstag.

Franken habe schwere wirtschaftliche Einbrüche mit Kreativität und Zusammenhalt weggesteckt. Deshalb stünden etwa Nürnberg und Fürth heute besser da als vor der Insolvenz des Versandhauses Quelle. Und in Oberfranken würden heute hochmoderne Industriestoffe produziert, nachdem die Textilindustrie dort vor dem Aus stand. Mit ihrem Aufstieg in die Bundesliga habe nicht zuletzt die Spielvereinigung Greuther Fürth fränkischen Einsatz und Teamgeist unter Beweis gestellt.

Das Bürgerfest stand in diesem Jahr unter dem Motto „Frauen in Franken“. Er findet jährlich in einem der drei fränkischen Regierungsbezirke statt und soll das Brauchtum und die Traditionen der Region präsentieren. Nach Angaben der Stadt Schwabach werden knapp 10 000 Gäste erwartet.

Die Korbkönigin von Lichtenfels in Oberfranken, Christina, eröffnete den Festakt und fragte Seehofer, wie viele Körbe er sich denn schon bei Frauen eingefangen habe. „Die meisten von der Bundeskanzlerin“, antwortete dieser in seiner Eröffnungsrede.

Tausende Besucher – viele in den fränkischen Farben Rot und Weiß gekleidet – informierten sich über das besondere Können von fränkischen Frauen. Hobby-Klöpplerinnen stellten ihr Handwerk vor, andere präsentierten Trachtenmode. Führungen durch die Stadt hatten das Thema „Frauen in Betrieben“. Der Gottesdienst wurde in fränkischer Mundart gehalten und zum Festtag wurde am Rathaus der fränkische Rechen gehisst, der als Wappen Frankens gilt. 

dpa/lby

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.