Dienstag, 11.12.2018

|

zum Thema

Ab 2022: Erstmals Privatbahn in Treuchtlingen möglich

Deutsches Tochterunternehmen des britischen Bahnbetreibers Go Ahead hat Ausschreibung gewonnen - 07.12.2018 15:40 Uhr

Ab 2019 fahren "Go-Ahead"-Züge auf der Strecke zwischen Stuttgart und Nürnberg. Das Unternehmen könnte bald auch regelmäßig am Treuchtlinger Bahnhof Halt machen. © Go-Ahead


Die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft hat das von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft und dem Land Baden-Württemberg ausgeschriebene Los 1 des sogenannten Augsburger Netze gewonnen. Das betrifft den Verkehr auf der Strecke von Augsburg über Donauwörth, Treuchtlingen, Gunzenhausen und Ansbach nach Würzburg. Außerdem umfasst die Ausschreibung die Strecke von München über Augsburg nach Ulm und von Donauwörth über Nördlingen nach Aalen. Ab Dezember 2022 bis Dezember 2034 könnte der private Eisenbahnbetreiber in Franken und Schwaben unterwegs sein.

Die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH ist eine Gesellschaft der britischen Go-Ahead Group und hat bereits im August 2018 den Zuschlag für das im Dezember 2021 beginnende E-Netz Allgäu erhalten. Zudem wird Go-Ahead ab 2019 mehrere Verkehre in Baden-Württemberg, zum Teil auch grenzüberschreitend nach Bayern, betreiben.

Der endgültige Zuschlag ist frühestens nach Ablauf einer gesetzlichen Wartefrist von zehn Kalendertagen und somit erst ab dem 18. Dezember möglich, teilt die Bayerische Eisenbahngesellschaft in einer Pressemitteilung mit. Bis zu diesem Zeitpunkt handelt es sich bei den Augsburger Netzen noch um ein laufendes Vergabeverfahren. "Die BEG kann daher zum jetzigen Zeitpunkt noch keine weiteren Angaben zu den Inhalten des Projekts machen."


Wenn der Zug ausfällt: Nützliche Facebook-Gruppen für Pendler


  

Benjamin Huck Treuchtlinger Kurier E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Gunzenhausen, Ansbach